Topamax Sin Receta

¿Qué es Topamax?

Topamax es un medicamento recetado de marca que está aprobado por la FDA para tratar ciertas situaciones:

  • Prevención de migrañas en adultos y niños mayores de 12 años.
  • Tratar la epilepsia* en adultos y niños a partir de los 2 años con:
    • convulsiones parciales
    • convulsiones tónico-clónicas generalizadas
    • Convulsiones asociadas con el síndrome de Lennox-Gastaut (una forma rara de epilepsia infantil que causa varios tipos diferentes de convulsiones)

* Para obtener más información sobre el uso de Topamax, consulte la sección » Uso de Topamax » a continuación.

Detalles de la droga

Topamax contiene el principio activo topiramato. Topamax pertenece a una clase de medicamentos llamados anticonvulsivos. (Una clase de medicamento es un grupo de medicamentos que funcionan de manera similar). Los medicamentos anticonvulsivos funcionan en el cerebro para prevenir las convulsiones. Algunos de estos medicamentos, incluido Topamax, también pueden prevenir las migrañas. Topamax generalmente se toma todos los días.

Topamax viene en dos formas diferentes:

  • Una pastilla que te tragas. Vienen en concentraciones de 25 miligramos (mg), 50 mg, 100 mg y 200 mg.
  • Una vaina de dispersión. La cápsula puede tragarse entera o abrirse para espolvorear sobre una cucharada de comida blanda y tragar. La cápsula está disponible en concentraciones de 15 mg y 25 mg.

Si tiene problemas para tragar las tabletas de Topamax, hable con su médico sobre el uso de chispas de Topamax en su lugar.

eficacia

Para obtener información sobre cómo funciona Topamax, consulte la sección «Uso de Topamax» a continuación.

Topamax Genérico

Topamax es un medicamento de marca que contiene el ingrediente activo topiramato. Este ingrediente activo también está disponible como medicamento genérico. Un genérico es una copia exacta del ingrediente activo en un medicamento de marca.

El medicamento genérico se considera tan seguro y efectivo como el medicamento original. Los medicamentos genéricos generalmente cuestan menos que los medicamentos de marca.

Si está interesado en usar la forma genérica de Topamax, hable con su médico. Él puede decirle si está disponible en formas y concentraciones adecuadas para su condición.

Efectos secundarios de Topamax

Topamax puede causar efectos secundarios leves o graves. Las listas a continuación contienen algunos de los efectos secundarios más importantes que pueden ocurrir al tomar Topamax. Estas listas no incluyen todos los posibles efectos secundarios.

Para obtener más información acerca de los posibles efectos secundarios de Topamax, consulte a su médico o farmacéutico. Ellos pueden darle consejos sobre cómo manejar cualquier efecto secundario que le pueda molestar.

Nota: La Administración de Alimentos y Medicamentos (FDA) realiza un seguimiento de los efectos secundarios de los medicamentos que ha aprobado. Si desea notificar a la FDA sobre una reacción adversa que experimentó con Topamax, puede hacerlo a través de MedWatch.

Efectos secundarios leves

Los efectos secundarios leves* de Topamax pueden incluir:

  • Hormigueo y alfileres y agujas o sensación de hormigueo
  • somnolencia
  • cansancio (falta de energía)
  • pérdida de apetito
  • pérdida de peso**
  • Problemas del habla, como dificultad para hablar
  • reacciones lentas†
  • Dificultad para recordar o concentrarse†
  • Mareo†
  • cambio de gusto
  • náuseas
  • dolor abdominal (estómago)
  • insomnio
  • Fiebre
  • perdida de cabello‡

Die meisten dieser Nebenwirkungen können innerhalb von ein paar Tagen oder Wochen abklingen. Wenn sie jedoch schwerer werden oder nicht verschwinden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

* Dies ist eine unvollständige Liste der leichten Nebenwirkungen von Topamax. Um mehr über andere leichte Nebenwirkungen zu erfahren, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, oder besuchen Sie den Topamax Medikamentenführer.
** Weitere Informationen zu dieser Nebenwirkung finden Sie im Abschnitt “
Topamax bei Gewichtsverlust” weiter unten.
† Diese Nebenwirkung kann Ihre Fähigkeit beeinträchtigen, sicher Auto zu fahren oder Maschinen zu bedienen. Sie sollten nicht Auto fahren oder gefährliche Maschinen bedienen, bis Sie wissen, wie Topamax auf Sie wirkt.
‡ Weitere Informationen zu dieser Nebenwirkung finden Sie unter “Details zur Nebenwirkung” weiter unten.

Schwerwiegende Nebenwirkungen

Los efectos secundarios graves de Topamax no son comunes, pero pueden ocurrir. Llame a su médico de inmediato si tiene efectos secundarios graves. Llame al 911 o al número local de emergencias si siente que sus síntomas amenazan su vida o si cree que tiene una emergencia médica.

Los efectos secundarios graves y sus síntomas pueden incluir:

  • Hipertermia (temperatura corporal alta) y disminución de la sudoración. Los síntomas pueden incluir:
    • Fiebre
    • no sudar cuando hace calor
    • enrojecimiento (calor, hinchazón o enrojecimiento de la piel)
  • Acidosis metabólica (nivel alto de ácido en la sangre). Los síntomas pueden incluir:
    • respiración rápida
    • fatiga
    • pérdida de apetito
    • confusión
    • latido o ritmo cardíaco rápido o irregular
  • Hiperamonemia (nivel alto de amoníaco en la sangre). Los síntomas pueden incluir:
    • estar cansado
    • sentirse menos despierto de lo habitual
    • Vómito
    • respiración rápida
  • Reacciones cutáneas graves. Los síntomas pueden incluir:
    • erupción cutánea grave y generalizada
    • Peeling
    • ampollas en la piel
  • Cambios de personalidad o estado de ánimo, incluyendo depresión y pensamientos o acciones suicidas.*
  • Cálculos renales.*
  • Reacción alérgica.*
  • Efectos secundarios en los ojos como B. Cambios en la visión, glaucoma o pérdida de la visión.

* Para obtener más información sobre este efecto secundario, consulte «Detalles de los efectos secundarios» a continuación.

efectos secundarios en niños

Topamax está aprobado para el tratamiento de ciertos tipos de convulsiones en niños de hasta 2 años. También está aprobado para la prevención de migrañas en niños mayores de 12 años. (Para obtener más información sobre el uso de Topamax, consulte la sección «Uso de Topamax» a continuación).

Los efectos secundarios de Topamax en niños son similares a los de los adultos. Estos efectos secundarios se describen arriba y en «Detalles sobre los efectos secundarios».

Un estudio clínico examinó a niños de 6 años o más que tomaban Topamax solo para tratar la epilepsia. Los efectos secundarios más comunes fueron:

  • Fiebre
  • pérdida de peso
  • Infecciones de las vías respiratorias, como el resfriado común

In anderen klinischen Studien nahmen Kinder im Alter von 2 bis 15 Jahren Topamax zusammen mit anderen Medikamenten gegen Epilepsie ein. Die häufigsten Nebenwirkungen in diesen Studien waren:

  • Ermüdung
  • Schläfrigkeit
  • Appetitlosigkeit

In klinischen Studien mit Kindern im Alter von 12 Jahren und älter, die Topamax zur Behandlung von Migräne einnahmen, waren die häufigsten Nebenwirkungen:

  • Gefühl von Kribbeln und Nadeln oder Prickeln
  • Appetitlosigkeit
  • Schmerzen im Abdomen (Bauch)
  • Infektionen der Atemwege, wie Erkältungen

Kinder, die Topamax einnehmen, haben seltener als Erwachsene Sprachprobleme, langsame Reaktionen und Konzentrationsschwierigkeiten.

Schwerwiegende Nebenwirkung bei Kindern

Eine möglicherweise schwerwiegende Nebenwirkung tritt bei Kindern häufiger auf als bei Erwachsenen. Bei Kindern, die Topamax einnehmen, kommt es häufiger als bei Erwachsenen zu Fieber und vermindertem Schwitzen. Diese Probleme können zu einer Hyperthermie (hohe Körpertemperatur) führen, die möglicherweise im Krankenhaus behandelt werden muss.

Es ist wichtig, Ihr Kind bei heißem Wetter zu beobachten. Wenn es weniger schwitzt als sonst oder hohes Fieber bekommt, sollten Sie Ihren Arzt um Rat fragen. Erhöhte Temperatur bei Kindern ab 2 Jahren ist eine Temperatur von über 37,5 °C (99,5 °F) bei oraler Einnahme.

Details zur Nebenwirkung

Sie fragen sich vielleicht, wie häufig bestimmte Nebenwirkungen bei diesem Medikament auftreten oder ob bestimmte Nebenwirkungen damit verbunden sind. Hier finden Sie einige Details zu bestimmten Nebenwirkungen, die dieses Medikament verursachen kann oder nicht.

Allergische Reaktion

Wie bei den meisten Arzneimitteln können manche Menschen nach der Einnahme von Topamax eine allergische Reaktion zeigen. Es ist jedoch nicht bekannt, wie häufig diese Nebenwirkung in klinischen Studien aufgetreten ist.

Zu den Symptomen einer leichten allergischen Reaktion können gehören:

  • Hautausschlag
  • Juckreiz
  • Flushing (Wärme, Schwellung oder Rötung der Haut)

Eine schwerere allergische Reaktion ist selten, aber möglich. Zu den Symptomen einer schweren allergischen Reaktion können gehören:

  • Schwellungen unter der Haut, typischerweise an Augenlidern, Lippen, Händen oder Füßen
  • Anschwellen der Zunge, des Mundes oder des Rachens
  • Atembeschwerden

Rufen Sie Ihren Arzt sofort an, wenn Sie eine allergische Reaktion auf Topamax haben, da die Reaktion schwerwiegend werden kann. Rufen Sie 911 oder Ihre örtliche Notrufnummer an, wenn sich Ihre Symptome lebensbedrohlich anfühlen oder wenn Sie denken, dass Sie einen medizinischen Notfall haben.

Haarausfall

Bei einigen Menschen kann es während der Einnahme von Topamax zu Haarausfall oder Haarverdünnung kommen.

In einer klinischen Studie wurde bei 3 % bis 4 % der Personen im Alter von 16 Jahren und älter, die Topamax zur Behandlung von Epilepsie einnahmen, Haarausfall festgestellt. Es ist nicht bekannt, wie häufig diese Nebenwirkung bei Personen auftrat, die ein Placebo einnahmen. Bei Personen, die Topamax gegen Migräne einnahmen, wurde kein Haarausfall gemeldet.

Wenn Sie über Haarausfall bei Topamax besorgt sind, sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Er kann Ihnen möglicherweise Vorschläge machen, wie Sie diese Nebenwirkung in den Griff bekommen können, oder andere Behandlungsmöglichkeiten vorschlagen.

Nierensteine

Topamax kann das Risiko der Entwicklung von Nierensteinen erhöhen. In klinischen Studien wurde bei durchschnittlich 1,5 % der Erwachsenen, die Topamax zur Behandlung von Epilepsie einnahmen, über Nierensteine berichtet, abhängig von der Dosis.

Topamax wurde in einigen Studien mit einem Placebo verglichen. Es ist nicht bekannt, wie viele Menschen Nierensteine bekamen. Aber bei den mit Topamax behandelten Personen traten 2 bis 4 Mal mehr Nierensteine auf als bei den nicht mit Topamax behandelten.

Es ist nicht bekannt, wie viele Menschen, die Topamax gegen Migräne einnahmen, während der klinischen Studien Nierensteine hatten.

Auch bei Kindern, die Topamax gegen Epilepsie oder Migräne einnahmen, wurde über Nierensteine berichtet, wobei nicht bekannt ist, wie häufig dies vorkam.

Symptome von Nierensteinen

Zu den Symptomen von Nierensteinen können gehören:

  • Schmerzen im Rücken oder im Unterleib (Bauch)
  • brennendes Gefühl oder Schmerzen beim Urinieren
  • Blut im Urin, das Ihren Urin rosa, rot oder braun färben kann
  • Übelkeit oder Erbrechen
  • Fieber

Wenn Sie eines dieser Symptome während der Einnahme von Topamax haben, rufen Sie sofort Ihren Arzt an. Möglicherweise müssen Sie behandelt werden, um Ihrem Körper zu helfen, die Nierensteine loszuwerden.

Während der Behandlung mit Topamax

Es ist wichtig, dass Sie während der Einnahme von Topamax viel Flüssigkeit zu sich nehmen. Dies kann Ihr Risiko für die Bildung von Nierensteinen verringern.

Während der Einnahme von Topamax werden Sie auch Tests durchführen lassen, um den Säuregehalt in Ihrem Blut zu überprüfen. Nierensteine können ein Zeichen dafür sein, dass Sie eine metabolische Azidose haben (ein hoher Säuregehalt in Ihrem Blut).

Wenn Sie eine metabolische Azidose haben, kann Ihr Arzt Ihre Topamax-Dosis verringern. Wenn dies nicht hilft, müssen Sie möglicherweise auf eine andere Behandlung umsteigen.

Nebenwirkungen am Auge

Topamax kann Nebenwirkungen am Auge verursachen. Dazu können Sehveränderungen wie vermindertes oder verschwommenes Sehen und ein sekundäres Glaukom (plötzlicher Druckanstieg im Auge) gehören. Ein Glaukom kann zu dauerhafter Erblindung führen, wenn es nicht behandelt wird.

In klinischen Studien mit Personen ab 16 Jahren wurde ihnen entweder Topamax oder ein Placebo verabreicht. Dies geschah zusätzlich zu einem oder zwei anderen Arzneimitteln gegen Epilepsie. Abnormes Sehen, wie z. B. verschwommenes Sehen, trat bei:

  • 13% der Menschen in der Topamax-Gruppe
  • 2% der Personen in der Placebogruppe

In klinischen Studien mit Erwachsenen, die an Migräne litten, wurde ihnen 50 Milligramm (mg) oder 100 mg Topamax oder ein Placebo verabreicht. Verschwommenes Sehen trat bei:

  • 4% der Erwachsenen, die 50 mg Topamax einnahmen
  • 2% der Erwachsenen, die 100 mg Topamax einnahmen
  • 2% der Erwachsenen, die ein Placebo verwendeten

Es ist nicht bekannt, wie häufig ein Glaukom unter Topamax auftritt.

Symptome von Nebenwirkungen am Auge

Zu den Symptomen von Nebenwirkungen am Auge können gehören:

  • plötzliche Abnahme der Sehkraft
  • verschwommene Sicht
  • Augenschmerzen
  • Augenrötung
  • geweitete Pupillen

Wenn Sie während der Einnahme von Topamax Symptome von Augennebenwirkungen haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Dieser kann Sie an einen Augenarzt überweisen, der den Druck in Ihren Augen überprüfen kann. Wenn Sie ein Glaukom haben, müssen Sie möglicherweise behandelt werden. Die Augennebenwirkungen bessern sich jedoch in der Regel, wenn Sie die Einnahme von Topamax beenden.

Si experimenta efectos secundarios en los ojos, su médico generalmente le recomendará que deje de tomar Topamax y cambie a otro tratamiento. Idealmente, Topamax debe suspenderse gradualmente. Su médico le explicará cómo hacerlo. Para obtener más información sobre cómo suspender el tratamiento con Topamax, consulte la sección de abstinencia y dependencia de Topamax a continuación.

Cambios de personalidad o estado de ánimo

Topamax a veces puede causar cambios de personalidad que afectan cómo se comporta, cómo reacciona, cómo se siente o cómo interactúa con otras personas. Por ejemplo, la droga puede causar agitación, agresividad u otros problemas de conducta. Topamax también puede provocar cambios de humor, como ansiedad, cambios de humor y depresión. Además, el medicamento puede aumentar el riesgo de pensamientos o conductas suicidas.

Se sabe que todos los fármacos antiepilépticos (medicamentos utilizados para tratar las convulsiones causadas por la epilepsia) aumentan ligeramente el riesgo de pensamientos y conductas suicidas. Estos medicamentos pueden aumentar su riesgo, independientemente de la enfermedad que estén tratando.

Los ensayos clínicos han analizado a personas que toman un medicamento antiepiléptico para cualquier afección médica. Estas personas tenían el doble de probabilidades de tener pensamientos o conductas suicidas que las que tomaban un placebo. En estos estudios, los comportamientos o pensamientos suicidas se asociaron con:

  • 0,43% de las personas que toman un medicamento antiepiléptico
  • 0,24% de las personas que toman un placebo

sintomas de depresion

Es importante que usted, sus amigos y familiares estén atentos a los síntomas de depresión mientras toma Topamax. Estos síntomas pueden ser:

  • Pensamientos de suicidio o autolesión
  • sentirse triste o sin esperanza
  • tener problemas para dormir
  • Pérdida de interés en las actividades habituales.
  • sentirse agitado o inquieto
  • Tener ansiedad o ataques de pánico
  • ser irritable, agresivo o violento
  • otros cambios en su estado de ánimo o comportamiento

Si tiene síntomas de depresión nueva o que empeora mientras toma Topamax, hable con su médico de inmediato. Él puede darle sugerencias sobre cómo aliviar esta condición. También pueden recomendarle que cambie a un medicamento diferente.

Si necesita dejar de tomar Topamax, su médico le explicará cómo puede dejar de tomar el medicamento gradualmente. Para obtener más información sobre cómo suspender Topamax, consulte la sección Retiro y dependencia de Topamax a continuación.

prevención del suicidio

Si conoce a alguien que está en riesgo inminente de hacerse daño a sí mismo, suicidarse o dañar a otra persona:

  • Stellen Sie die schwierige Frage: “Denken Sie an Selbstmord?”
  • Hören Sie der Person zu, ohne sie zu verurteilen.
  • Rufen Sie 911 oder die örtliche Notrufnummer an oder senden Sie eine SMS an 741741, um mit einem ausgebildeten Krisenberater zu sprechen.
  • Bleiben Sie bei der Person, bis professionelle Hilfe eintrifft.
  • Versuchen Sie, Waffen, Medikamente oder andere potenziell gefährliche Gegenstände zu entfernen.

Wenn Sie oder jemand, den Sie kennen, Selbstmordgedanken haben, kann eine Präventionshotline helfen. Die National Suicide Prevention Lifeline ist 24 Stunden am Tag unter 800-273-8255 erreichbar. In Krisensituationen können Hörgeschädigte ihren bevorzugten Relay-Dienst nutzen oder 711 und dann 800-273-8255 wählen.

Klicken Sie hier für weitere Links und lokale Ressourcen.

Gewichtszunahme (keine Nebenwirkung)

Es ist nicht bekannt, dass Topamax zu einer Gewichtszunahme führt. Diese Nebenwirkung wurde in klinischen Studien mit Topamax nicht beobachtet. Es wurde jedoch über eine Gewichtszunahme bei einigen krampflösenden Medikamenten berichtet, die zur gleichen Klasse wie Topamax gehören. (Eine Medikamentenklasse ist eine Gruppe von Medikamenten, die in ähnlicher Weise wirken).

Topamax kann zu Gewichtsverlust führen. Mehr dazu erfahren Sie im Abschnitt “Topamax bei Gewichtsverlust” weiter unten.

Topamax verwendet

Die Food and Drug Administration (FDA) genehmigt verschreibungspflichtige Medikamente wie Topamax zur Behandlung bestimmter Erkrankungen. Topamax kann auch außerhalb der zugelassenen Indikationen für andere Erkrankungen verwendet werden. Off-Label-Verwendung bedeutet die Verwendung eines Medikaments für einen anderen Zweck als den, für den es von der FDA zugelassen wurde.

Topamax zur Vorbeugung von Migräne-Kopfschmerzen

Topamax ist von der FDA zur Vorbeugung von Migräne-Kopfschmerzen bei Erwachsenen und bei Kindern ab 12 Jahren zugelassen.

Migräne ist eine Erkrankung, die intensive, pochende und lang anhaltende Kopfschmerzen verursachen kann. Viele Menschen leiden bei einem Migräneanfall auch unter Übelkeit, Erbrechen und erhöhter Empfindlichkeit gegenüber Licht und Geräuschen. Manche Menschen haben vor oder während des Migräneanfalls auch sensorische Symptome, die sogenannte Aura.

Die Aura kann dazu führen, dass Sie blinkende Lichter oder Zickzacklinien sehen oder blinde Flecken in Ihrer Sicht haben. Die Aura kann auch ein Kribbeln oder Sprachprobleme verursachen. Nach einem Migräneanfall fühlen sich viele Menschen bis zu 2 Tage lang ausgelaugt, müde oder reizbar.

Migräneanfälle können mit Medikamenten behandelt werden, die zur Linderung der Symptome beitragen. Die Anfälle können jedoch zu Behinderungen führen und beeinträchtigen oft die Fähigkeit, den gewohnten Tätigkeiten nachzugehen.

Wenn Sie mehr als einmal pro Woche unter Migräneanfällen leiden oder diese schwerwiegend sind, sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen. Er wird dir wahrscheinlich Medikamente zur Vorbeugung von Migräne empfehlen. Ihr Arzt kann Ihnen auch Medikamente zur Vorbeugung von Migräne empfehlen, wenn Medikamente zur Behandlung von Migräne nicht geeignet sind oder bei Ihnen nicht wirken.

Wirksamkeit zur Vorbeugung von Migränekopfschmerzen

Topamax hat sich in klinischen Studien als wirksam zur Vorbeugung von Migränekopfschmerzen erwiesen.

An zwei Studien nahmen Erwachsene und Kinder im Alter von 12 Jahren und älter teil, die jeden Monat etwa 5,5 Migränekopfschmerzen hatten. Sie nahmen 26 Wochen lang jeden Tag Topamax oder ein Placebo (ein Mittel ohne Wirkstoff) ein. In dieser Studie nahmen die Personen, die:

  • Topamax hatte im Durchschnitt 1,3 bis 2,4 weniger Migränekopfschmerzen pro Monat, je nach Dosis.
  • die Placebogruppe hatte im Durchschnitt 0,8 bis 1,1 weniger Migränekopfschmerzen pro Monat

An einer anderen Studie nahmen Kinder im Alter von 12 bis 17 Jahren teil. Sie hatten 3 bis 12 Migräneanfälle pro Monat. Diese Kinder nahmen 16 Wochen lang jeden Tag Topamax oder ein Placebo ein. In dieser Studie, Kinder, die nahmen:

  • Bei den Topamax-Teilnehmern traten je nach Dosis durchschnittlich 1,7 bis 3 weniger Migränekopfschmerzen pro Monat auf.
  • die Placebogruppe hatte im Durchschnitt 1,3 Migränekopfschmerzen weniger pro Monat

Topamax zur Behandlung von Krampfanfällen

Topamax ist von der FDA zur Behandlung von Epilepsie bei Erwachsenen und Kindern im Alter von 2 Jahren und älter zugelassen. Es wird als anfängliche Monotherapie eingesetzt. Das bedeutet, dass es verschrieben wird, bevor andere Medikamente hinzugefügt werden. Topamax wird verwendet, um zu behandeln:

  • Teilweise auftretende Krampfanfälle. Zur Behandlung von partiell auftretenden Anfällen kann Topamax allein oder zusammen mit anderen Arzneimitteln zur Behandlung von Anfällen eingesetzt werden. Diese werden Antiepileptika genannt.
  • Generalisierte tonisch-klonische Anfälle. Zur Behandlung von generalisierten tonisch-klonischen Anfällen kann Topamax allein oder zusammen mit anderen Antiepileptika verwendet werden.
  • Krampfanfälle im Zusammenhang mit dem Lennox-Gastaut-Syndrom. Zu diesem Zweck wird Topamax zusammen mit anderen Antiepileptika eingesetzt. (Das Lennox-Gastaut-Syndrom ist eine Form der Epilepsie.)

Topamax wird eingenommen, um Krampfanfälle zu verhindern. Es handelt sich um eine Art von Medikament, das als Antikonvulsivum bezeichnet wird. Topamax wird auch als antiepileptisches Medikament bezeichnet.

Epilepsie ist eine Erkrankung, die zu wiederholten Anfällen (übermäßige elektrische Aktivität in bestimmten Teilen des Gehirns) führt. Welche Art von Anfall Sie haben, hängt davon ab, welcher Teil Ihres Gehirns betroffen ist.

Teilweise auftretende Krampfanfälle

Bei partiellen Anfällen, auch fokale Anfälle genannt, beginnt die übermäßige elektrische Aktivität nur in einem Teil Ihres Gehirns. Bei partiellen Anfällen verlieren Sie nicht das Bewusstsein.

Partielle Anfälle werden als einfach oder komplex bezeichnet. Bei einfachen partiellen Anfällen kann es zu Muskelzuckungen in einem Teil Ihres Körpers oder zu einer Veränderung Ihrer Sinne kommen. Das kann ein Kribbeln sein oder eine Veränderung des Geschmacks, des Geruchs oder des Sehvermögens. Es kann sein, dass Sie Schwierigkeiten haben, zu kommunizieren, aber dennoch Ihre Umgebung wahrnehmen.

Bei komplexen partiellen Anfällen können Sie sich verwirrt oder benommen fühlen und Ihre Umgebung nicht wahrnehmen. Sie können auch Muskelzuckungen oder eine Veränderung Ihrer Sinne haben, wie oben erwähnt.

Generalisierte tonisch-klonische Anfälle

Bei generalisierten tonisch-klonischen Anfällen betrifft die übermäßige elektrische Aktivität beide Seiten Ihres Gehirns. Bei dieser Art von Anfall verlieren Sie das Bewusstsein, sodass Sie stürzen können. Außerdem kommt es zu Krämpfen, d. h. Ihre Muskeln werden steif (tonisch) und zucken, zittern oder krampfen (klonisch).

Krampfanfälle im Zusammenhang mit dem Lennox-Gastaut-Syndrom

Das Lennox-Gastaut-Syndrom (LGS) ist eine seltene Form der Epilepsie im Kindesalter, die mehrere verschiedene Arten von Anfällen verursacht. Die Anfälle können mit Medikamenten schwer zu kontrollieren sein. Kinder mit LGS können auch Lernschwierigkeiten und Verhaltensprobleme haben, wie Hyperaktivität oder Autismus.

Wirksamkeit von Topamax zur Behandlung von Krampfanfällen bei alleiniger Anwendung

Eine klinische Studie Trusted Source gefunden Topamax zur Behandlung von partiellen und generalisierten tonisch-klonischen Anfällen wirksam zu sein, wenn allein verwendet.

In dieser Studie nahmen Erwachsene und Kinder im Alter von 6 Jahren und älter Topamax allein zur Behandlung ihrer Anfälle ein. Je nach Dosis waren zwischen 59 % und 76 % der untersuchten Personen während der Einnahme von Topamax 1 Jahr lang anfallsfrei. Topamax wurde nicht mit einem anderen Arzneimittel oder einem Placebo verglichen.

Wirksamkeit von Topamax bei der Behandlung von Anfällen in Verbindung mit anderen Anfallsmedikamenten

In klinischen Studien erwies sich Topamax als wirksam bei der Behandlung partiell auftretender und generalisierter tonisch-klonischer Anfälle. Die folgenden Ergebnisse wurden erzielt, wenn Topamax zusammen mit anderen Arzneimitteln gegen Krampfanfälle angewendet wurde. Die Teilnehmer an den Studien nahmen entweder:

  • Topamax mit bis zu zwei anderen Antiepileptika (AEDs) oder
  • ein Placebo (Behandlung ohne Wirkstoff) mit bis zu zwei anderen AEDs

Die Studien untersuchten Erwachsene mit partiellen Anfällen. Verglichen mit der Anzahl der Anfälle, die sie vor den Studien hatten:

  • mindestens 50 % der Personen, die Topamax zusammen mit anderen AED einnahmen, hatten 24 % bis 48 % weniger Anfälle, je nach Topamax-Dosis
  • mindestens 50 % der Personen, die ein Placebo zusammen mit anderen AED einnahmen, hatten zwischen 21 % mehr und 20 % weniger Anfälle
  • 24% bis 47% derjenigen, die Topamax zusammen mit anderen AED einnahmen, hatten mindestens 50% weniger Anfälle, je nach Dosis von Topamax
  • 0% bis 24% derjenigen, die ein Placebo zusammen mit anderen AEDs einnahmen, hatten mindestens 50% weniger Anfälle

Eine Studie untersuchte Kinder im Alter von 2 bis 16 Jahren mit partiell auftretenden Anfällen. Verglichen mit der Anzahl der Anfälle, die sie vor den Studien hatten:

  • mindestens 50 % derjenigen, die Topamax zusammen mit anderen AEDs einnahmen, hatten 33 % weniger Anfälle
  • mindestens 50 % derjenigen, die ein Placebo zusammen mit anderen AEDs einnahmen, hatten 11 % weniger Anfälle
  • 39% derjenigen, die Topamax zusammen mit anderen AEDs einnahmen, hatten mindestens 50% weniger Anfälle
  • 20 % derjenigen, die Placebo zusammen mit anderen AEDs einnahmen, hatten mindestens 50 % weniger Anfälle

Eine zweite Studie untersuchte Erwachsene und Kinder im Alter von 2 Jahren und älter mit generalisierten tonisch-klonischen Anfällen. Verglichen mit der Anzahl der Anfälle, die sie vor den Studien hatten:

  • mindestens 50 % derjenigen, die Topamax zusammen mit anderen AEDs einnahmen, hatten 57 % weniger Anfälle
  • mindestens 50 % der Personen, die ein Placebo zusammen mit anderen AEDs einnahmen, hatten 9 % weniger Anfälle
  • 56% derjenigen, die Topamax zusammen mit anderen AEDs einnahmen, hatten mindestens 50% weniger Anfälle
  • 20 % derjenigen, die Placebo zusammen mit anderen AEDs einnahmen, hatten mindestens 50 % weniger Anfälle

Eine dritte Studie untersuchte Erwachsene und Kinder ab 2 Jahren mit Anfällen im Zusammenhang mit dem Lennox-Gastaut-Syndrom. Verglichen mit der Anzahl der Anfälle, die sie vor den Studien hatten:

  • mindestens 50 % der Personen, die Topamax zusammen mit anderen AED einnahmen, hatten 15 % weniger Anfälle, die zu einem Sturz führten
  • mindestens 50 % der Personen, die ein Placebo zusammen mit anderen AED einnahmen, hatten 5 % mehr Anfälle, die zu einem Sturz führten
  • 28 % der Personen, die Topamax zusammen mit anderen AEDs einnahmen, hatten mindestens 50 % weniger Anfälle, die zu einem Sturz führten.
  • 14 % der Personen, die Placebo zusammen mit anderen AED einnahmen, hatten mindestens 50 % weniger Anfälle, die zu einem Sturz führten.

Off-Label-Anwendungen für Topamax

Además de los usos enumerados anteriormente, Topamax también puede usarse para otros fines (uso no indicado en la etiqueta). El uso fuera de etiqueta significa que un medicamento se usa para un propósito diferente al que aprobó la FDA. (Consulte las secciones «Topamax para prevenir dolores de cabeza por migraña» y «Topamax para tratar convulsiones» para obtener más información sobre las condiciones para las que está aprobado Topamax).

A continuación se muestran ejemplos de usos no indicados en la etiqueta de Topamax.

Topamax para el trastorno bipolar

Topamax no está aprobado para el tratamiento del trastorno bipolar. No hay mucha evidencia de que el medicamento funcione para tratar esta afección. A pesar de esto, Topamax a veces se puede usar fuera de etiqueta para tratar el trastorno bipolar. Las personas con trastorno bipolar tienen episodios de depresión y manía.

ResearchTrusted Source muestra que Topamax no es efectivo para tratar episodios de manía en el trastorno bipolar. Además, hay una falta de pruebas sólidas de ensayos clínicos que demuestren si Topamax funciona para estabilizar el estado de ánimo en el trastorno bipolar. Por esta razón, es probable que su médico le recomiende probar Topamax solo si otros medicamentos no le han funcionado.

Si tiene trastorno bipolar y está interesado en tomar Topamax, hable con su médico.

Topamax para la ansiedad

Topamax no está aprobado para el tratamiento de la ansiedad. Sin embargo, el medicamento a veces se puede usar fuera de la etiqueta para tratar a personas con ciertos trastornos de ansiedad, como el trastorno obsesivo-compulsivo (TOC). Sin embargo, no se sabe con certeza si Topamax es efectivo para este propósito.

Por ejemplo, algunos estudios de Trusted Source sugieren que el topiramato puede ser útil como tratamiento adicional para el TOC. (Como tratamiento adicional, Topamax se usaría con ciertos antidepresivos si no funcionaran lo suficientemente bien). Sin embargo, otro estudio pequeño, Trusted Source, descubrió que Topamax no era efectivo cuando se usaba de esta manera.

Otro pequeño estudio encontró que Topamax es efectivo para tratar el TOC en personas con trastorno bipolar.

Se necesitan más estudios para determinar si Topamax puede ser efectivo para el TOC y cuándo debe usarse. Si está interesado en tomar Topamax para un trastorno de ansiedad, hable con su médico.

Topamax para el alcoholismo

Topamax no está aprobado para tratar el alcoholismo, también conocido como dependencia del alcohol o abuso del alcohol. Pero el medicamento a veces se puede usar fuera de la etiqueta para tratar esta afección.

Varios estudios han demostrado que Topamax puede ayudar a las personas con adicción al alcohol a beber menos alcohol. La droga parece ayudar a reducir los antojos de alcohol.

Um mehr über die Anwendung von Topamax bei Alkoholismus zu erfahren, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Topamax für Schmerzen

Topamax ist nicht für die Behandlung von Schmerzen zugelassen. Das Medikament kann jedoch außerhalb der Zulassung zur Behandlung bestimmter Arten von chronischen Schmerzen eingesetzt werden. (Chronische Schmerzen sind Schmerzen, die mindestens 12 Wochen andauern.)

zum Beispiel, studiesTrusted Source haben festgestellt, dass Topamax bei chronischen Kreuzschmerzen wirksam ist. Topamax hat sich auch bei der Behandlung verschiedener Formen von Nervenschmerzen als wirksam erwiesen. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt “Topamax bei Nervenschmerzen” weiter unten.

Wenn Sie an der Einnahme von Topamax zur Schmerzbehandlung interessiert sind, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Topamax für Nervenschmerzen

Topamax ist nicht für die Behandlung von Nervenschmerzen zugelassen. Topamax kann jedoch außerhalb der Zulassung zur Behandlung bestimmter Arten von Nervenschmerzen eingesetzt werden.

zum Beispiel, studiesTrusted Source wurde festgestellt, dass Topamax bei der Linderung schmerzhafter diabetischer Neuropathie wirksam ist. Dies ist eine Art von Nervenschäden, die bei Menschen mit Diabetes auftreten.

Eine kleine studyTrusted Source fand heraus, dass Topamax in seiner Fähigkeit, Nervenschmerzen zu behandeln, mit Gabapentin (Neurontin) vergleichbar ist. Gabapentin wird häufig zur Behandlung von Nervenschmerzen eingesetzt. Topamax könnte eine nützliche Alternative sein, wenn Sie Gabapentin ausprobiert haben und die Nebenwirkungen nicht vertragen haben.

Wenn Sie an der Einnahme von Topamax zur Behandlung von Nervenschmerzen interessiert sind, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Weitere Informationen zu den Erkrankungen, für die Topamax zugelassen ist, finden Sie in den Abschnitten “Topamax zur Vorbeugung von Migränekopfschmerzen” und “Topamax zur Behandlung von Krampfanfällen” oben.

Topamax und Kinder

Topamax ist FDA-zugelassen in bestimmten Situationen zu:

  • Vorbeugung von Migränekopfschmerzen bei Kindern ab 12 Jahren
  • Behandeln Sie Epilepsie* bei Kindern im Alter von 2 Jahren und älter mit:
    • partiell auftretende Anfälle
    • generalisierte tonisch-klonische Anfälle
    • Anfälle im Zusammenhang mit dem Lennox-Gastaut-Syndrom (eine seltene Form der Epilepsie im Kindesalter, die mehrere verschiedene Arten von Anfällen verursacht)

Einzelheiten zu diesen Erkrankungen und Anwendungen finden Sie unter “Topamax zur Vorbeugung von Migräne” und “Topamax zur Behandlung von Krampfanfällen” oben.

Topamax Verwendung mit anderen Drogen

Hier finden Sie einige Informationen über die Verwendung von Topamax mit anderen Medikamenten.

Epilepsie

Wenn Sie Epilepsie haben und krampflösende Medikamente nicht helfen, Ihre Anfälle zu kontrollieren, kann Ihr Arzt Ihnen Topamax verschreiben* (krampflösende Medikamente sind Medikamente, die Anfälle behandeln, und Topamax ist eine Art von krampflösendem Medikament).

Beispiele für andere krampflösende Medikamente, die Sie zusammen mit Topamax einnehmen können, sind:

  • Gabapentin (Neurontin)
  • Pregabalin (Lyrica)
  • Perampanel (Fycompa)
  • Lacosamid (Vimpat)
  • Eslicarbazepin (Aptiom)
  • Rufinamid (Banzel)
  • Clobazam (Onfi)
  • Oxcarbazepin (Oxtellar XR)
  • Lamotrigin (Lamictal)
  • Levetiracetam (Keppra)
  • Cannabidiol (Epidiolex)

* Topamax ist zur alleinigen Anwendung oder in Kombination mit anderen Arzneimitteln zugelassen. Einzelheiten zur Anwendung von Topamax bei der Behandlung von Epilepsie finden Sie im Abschnitt “Anwendung von Topamax” weiter oben.

Migräne

Wenn Sie Topamax gegen Migräne einnehmen, nehmen Sie in der Regel Topamax allein ein, um Migränekopfschmerzen vorzubeugen.* Wenn Sie jedoch während der Einnahme von Topamax einen Migräneanfall bekommen, können Sie schmerzlindernde Medikamente gegen Ihre Migräne einnehmen.

Beispiele für Schmerzmittel, die zur Behandlung von Migräne eingesetzt werden, sind:

  • freiverkäufliche Schmerzmittel, wie z. B:
    • Ibuprofen (Advil, Motrin)
    • Acetaminophen (Tylenol)
    • Acetaminophen/Aspirin/Koffein (Excedrin Migräne)
    • Naproxen (Aleve)
    • Aspirin
  • verschreibungspflichtige Schmerzmittel, wie z. B.:
    • Acetaminophen/Butalbital/Koffein (Fioricet)
    • Aspirin/Butalbital/Koffein (Fiorinal)
    • Acetaminophen/Koffein/Dihydrocodein (Trezix)
    • Acetaminophen/Codein (Tylenol mit Codein)
  • Triptane, wie zum Beispiel:
    • Almotriptan (Axert)
    • Eletriptan (Relpax)
    • Frovatriptan (Frova)
    • Naratriptan (Amerge)
    • Rizatriptan (Maxalt)
    • Sumatriptan (Imitrex, Tosymra, Onzetra Xsail, Zembrace Symtouch)
    • Sumatriptan/Naproxen (Treximet)
    • Zolmitriptan (Zomig)

Topamax für Gewichtsverlust

Topamax ist nicht zur Gewichtsabnahme zugelassen. Das Medikament kann jedoch Ihren Appetit verringern, was zu einer Gewichtsabnahme führen kann.

In klinischen Studien kam es bei 6 bis 17 % der Personen, die Topamax einnahmen, zu einem Gewichtsverlust. Dies hing von der Dosierung und der behandelten Erkrankung ab. Im Vergleich dazu kam es bei 1 bis 3 % der Personen, die ein Placebo (eine Behandlung ohne Wirkstoff) einnahmen, zu einem Gewichtsverlust.

Eine Überprüfung von StudienTrusted Source untersuchte den durchschnittlichen Gewichtsverlust bei Menschen, die Topamax einnahmen. Außerdem wurde untersucht, wie lange es dauerte, bis sie nach der Einnahme des Medikaments abnahmen. Menschen, die Topamax mindestens 4 Monate lang einnahmen, verloren im Durchschnitt 11,8 Pfund (5,3 Kilogramm) mehr als diejenigen, die im gleichen Zeitraum ein Placebo einnahmen.

Topamax wird in der Regel nicht ausschließlich zur Gewichtsabnahme verschrieben. Aber Ihr Arzt könnte Ihnen Topamax zur Vorbeugung von Krampfanfällen oder Migräne empfehlen, wenn Sie auch von einer Gewichtsabnahme profitieren würden. Wenn Sie zum Beispiel aufgrund von Übergewicht ein erhöhtes Risiko für gesundheitliche Probleme haben, könnte Topamax Ihnen helfen. Das Medikament kann auch nützlich sein, wenn Sie andere Anfalls- oder Migränebehandlungen einnehmen, die eine Gewichtszunahme verursachen können.

Es gibt keine bestimmte Dosierung oder beste Tageszeit für die Einnahme von Topamax zur Gewichtsabnahme. Sie sollten es so einnehmen, wie es Ihnen Ihr Arzt bei Krampfanfällen oder Migräne verschrieben hat.

Wenn Sie an der Einnahme von Topamax zur Gewichtsabnahme interessiert sind, ist es wichtig, die möglichen Risiken und Vorteile dieser Behandlung mit Ihrem Arzt zu besprechen.

Hinweis: Das Markenmedikament Qsymia ist für die Gewichtsabnahme zugelassen. Qsymia enthält Topiramat (der Wirkstoff in Topamax) mit einem anderen Medikament namens Phentermin. Qsymia ist von der Food and Drug Administration (FDA) zur Unterstützung der Gewichtsabnahme bei Menschen mit Fettleibigkeit zugelassen. Das Medikament ist auch für Menschen zugelassen, die übergewichtig sind und ein erhöhtes Risiko für gesundheitliche Probleme haben. Dazu können Erkrankungen wie Bluthochdruck, hoher Cholesterinspiegel und Typ-2-Diabetes gehören.

Topamax Dosierung

Die Dosierung von Topamax, die Ihnen Ihr Arzt verschreibt, hängt von mehreren Faktoren ab. Dazu gehören:

  • Art und Schweregrad der Erkrankung, die Sie mit Topamax behandeln wollen
  • Ihr Alter
  • Ihr Körpergewicht
  • Ihre Nierenfunktion
  • andere medizinische Bedingungen, die Sie haben könnten

In der Regel wird Ihr Arzt mit einer niedrigen Dosis beginnen. Dann wird er sie im Laufe der Zeit anpassen, um die für Sie richtige Dosis zu erreichen. Ihr Arzt wird Ihnen schließlich die kleinste Dosis verschreiben, die die gewünschte Wirkung erzielt.

Die folgenden Informationen beschreiben Dosierungen, die üblicherweise verwendet oder empfohlen werden. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie die von Ihrem Arzt verschriebene Dosierung einnehmen. Ihr Arzt wird die beste Dosierung für Sie festlegen.

Darreichungsformen und Stärken

Topamax gibt es in zwei verschiedenen Formen:

  • Eine Tablette, die Sie schlucken. Es gibt sie in den Stärken 25 Milligramm (mg), 50 mg, 100 mg und 200 mg.
  • Eine Streukapsel. Die Kapsel kann ganz geschluckt oder geöffnet werden, um sie auf einen Löffel weiche Nahrung zu streuen und zu schlucken. Die Kapsel ist in einer Stärke von 15 mg und 25 mg erhältlich.

Wenn Sie Schwierigkeiten beim Schlucken von Topamax-Tabletten haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, ob Sie stattdessen Topamax-Streukapseln verwenden sollten.

Dosierung zur Vorbeugung von Migränekopfschmerzen

Topamax wird zur Vorbeugung von Migränekopfschmerzen* bei Erwachsenen und bei Kindern ab 12 Jahren empfohlen. Die übliche empfohlene Dosierung beträgt 50 mg, die einmal morgens und einmal abends eingenommen werden.

Ihr Arzt wird Ihre Dosis in den ersten 4 Wochen der Behandlung schrittweise auf diese Höhe erhöhen. So kann sich Ihr Körper an das Medikament gewöhnen und die Häufigkeit und Schwere der Nebenwirkungen verringert sich. (Weitere Informationen über Nebenwirkungen finden Sie im Abschnitt “Nebenwirkungen von Topamax” weiter oben).

Die Dosis wird in der Regel wie unten beschrieben erhöht, kann aber bei Bedarf auch langsamer gesteigert werden:

  • Woche 1: 25 mg jeden Abend
  • Woche 2: 25 mg jeden Morgen und 25 mg jeden Abend
  • Woche 3: 25 mg jeden Morgen und 50 mg jeden Abend
  • Woche 4: 50 mg jeden Morgen und 50 mg jeden Abend

* Einzelheiten zur Anwendung von Topamax finden Sie im Abschnitt “Anwendung von Topamax” weiter oben.

Dosis para tratar las convulsiones

Topamax se usa para tratar la epilepsia (una condición que causa convulsiones repetidas) en ciertas situaciones.

La dosis recomendada depende de si está tomando Topamax solo o con otros medicamentos para las convulsiones.

La dosis de Topamax se aumenta gradualmente durante las primeras semanas de tratamiento. Esto permite que su cuerpo se acostumbre al medicamento y reduce la frecuencia y la gravedad de los efectos secundarios. (Consulte la sección anterior Efectos secundarios de Topamax para obtener más información sobre los efectos secundarios).

* Para obtener detalles sobre cómo usar, consulte la sección «Uso de Topamax» más arriba.

Dosis de Topamax cuando se usa solo

Topamax se puede usar solo para tratar convulsiones parciales y convulsiones tónico-clónicas generalizadas.

La dosis habitual recomendada para el tratamiento de este tipo de convulsiones es de 200 mg dos veces al día. El medicamento debe tomarse una vez por la mañana y una vez por la noche para un total de 400 mg por día. Esta es la dosis para adultos y niños mayores de 10 años.

Su médico aumentará gradualmente su dosis a este nivel de la siguiente manera:

  • Semana 1: 25 mg dos veces al día
  • Semana 2: 50 mg dos veces al día
  • Semana 3: 75 mg dos veces al día
  • Semana 4: 100 mg dos veces al día
  • Semana 5: 150 mg dos veces al día
  • Semana 6: 200 mg dos veces al día

Dosis de Topamax cuando se usa con otros medicamentos anticonvulsivos

Topamax se puede usar con otros medicamentos anticonvulsivos para tratar las convulsiones parciales, las convulsiones tónico-clónicas generalizadas y las convulsiones asociadas con el síndrome de Lennox-Gastaut (LGS). LGS es una forma rara de epilepsia infantil que causa varios tipos diferentes de convulsiones.

Durante la primera semana de tratamiento, la dosis inicial suele ser de 25 mg a 50 mg al día. Después de eso, su médico puede aumentar la dosis diaria de 25 mg a 50 mg cada semana hasta alcanzar la dosis recomendada.

Las dosis habituales recomendadas para el tratamiento de este tipo de convulsiones en adultos a partir de los 17 años son:

  • Para convulsiones de inicio parcial: 200 mg a 400 mg por día
  • Para convulsiones relacionadas con LGS: 200 mg a 400 mg por día
  • Para convulsiones tónico-clónicas generalizadas: 400 mg por día

La dosis diaria recomendada se divide en dos tomas iguales. Una dosis se toma por la mañana y la otra por la noche.

Dosis para niños

Topamax se usa para tratar ciertos tipos de convulsiones en niños a partir de los 2 años de edad.* El medicamento también se usa para prevenir las migrañas en niños a partir de los 12 años de edad.* Se describe la dosis recomendada para niños con estas afecciones. abajo.

* Consulte la sección de uso de Topamax anterior para obtener detalles sobre los usos de Topamax .

Para prevenir las migrañas

Die übliche empfohlene Dosierung von Topamax bei Kindern ab 12 Jahren ist die gleiche wie bei Erwachsenen. Einzelheiten dazu finden Sie im Abschnitt “Dosierung zur Vorbeugung von Migräne” weiter oben.

Zur Behandlung von Krampfanfällen bei alleiniger Anwendung

Topamax kann allein zur Behandlung von partiellen Anfällen und generalisierten tonisch-klonischen Anfällen eingesetzt werden.

Für Kinder im Alter von 10 Jahren und älter ist die übliche empfohlene Dosierung von Topamax die gleiche wie für Erwachsene. Einzelheiten finden Sie im Abschnitt “Dosierung zur Behandlung von Krampfanfällen” weiter oben. Nachfolgend finden Sie Informationen zur Behandlung von Kindern im Alter von 2 bis 9 Jahren.

Beginn der Behandlung

In der ersten Woche der Behandlung beträgt die Anfangsdosis 25 Milligramm (mg), die jeden Abend eingenommen werden. Wenn Ihr Kind dies gut verträgt, kann der Arzt in der zweiten Behandlungswoche die Dosis auf 25 mg zweimal täglich erhöhen. (Dies entspricht einer Gesamtdosis von 50 mg täglich.)

Zu Beginn der Behandlung wird der Arzt Ihres Kindes wahrscheinlich die Dosis schrittweise erhöhen. Dies wird in den ersten Wochen geschehen, bis die empfohlene Dosis erreicht ist. Auf diese Weise kann sich der Körper Ihres Kindes an das Arzneimittel gewöhnen und die Häufigkeit und Schwere der Nebenwirkungen verringern. (Weitere Informationen über Nebenwirkungen finden Sie im Abschnitt “Nebenwirkungen von Topamax” weiter oben).

Erhöhte Dosierung

Danach kann der Arzt die tägliche Dosis jede Woche um 25 mg bis 50 mg erhöhen. Dies geschieht so lange, bis Ihr Kind die empfohlene Mindestdosis für sein Körpergewicht erreicht hat. Wenn die Anfälle Ihres Kindes mit dieser Dosis nicht kontrolliert werden können, kann der Arzt die Dosis schrittweise erhöhen. Diese Erhöhung wird fortgesetzt, bis Ihr Kind die Höchstdosis für sein Körpergewicht erreicht hat.

Empfohlene Dosierung

Für Kinder im Alter von 2 bis 9 Jahren ist die übliche empfohlene Dosierung von Topamax wie folgt auf das Körpergewicht abgestimmt:

Gewicht (lb) Gewicht (kg) Dosis pro Tag (mg)
bis zu 25 bis zu 11 150 bis 250
26 bis 48 12 bis 22 200 bis 300
49 bis 68 23 bis 31 200 bis 350
69 bis 83 32 bis 38 250 bis 350
84 und höher 38 und höher 250 bis 400

Die empfohlene Tagesdosis wird in zwei gleiche Dosen aufgeteilt. Eine Dosis wird morgens und die andere am Abend eingenommen.

Zur Behandlung von Krampfanfällen in Kombination mit anderen Arzneimitteln gegen Krampfanfälle

Topamax kann zusammen mit anderen Medikamenten zur Behandlung von Krampfanfällen eingesetzt werden:

  • partiell auftretende Anfälle
  • generalisierte tonisch-klonische Anfälle
  • Krampfanfälle beim Lennox-Gastaut-Syndrom

Kinder im Alter von 17 Jahren und älter nehmen in der Regel die gleiche Dosierung von Topamax ein wie Erwachsene. In den folgenden Abschnitten werden die Dosierungen für Kinder im Alter von 2 bis 16 Jahren beschrieben.

Beginn der Behandlung

In der ersten Woche der Behandlung beträgt die Anfangsdosis pro Tag in der Regel etwa 1 Milligramm (mg) bis 3 mg pro Kilogramm (kg) Körpergewicht. Topamax wird in der Regel jeden Abend als Einzeldosis eingenommen.

Zu Beginn der Behandlung wird der Arzt Ihres Kindes die Dosis in den ersten Wochen schrittweise erhöhen, bis die empfohlene Dosis erreicht ist. Auf diese Weise kann sich der Körper an das Medikament gewöhnen und die Häufigkeit und Schwere der Nebenwirkungen wird verringert. (Weitere Informationen über Nebenwirkungen finden Sie im Abschnitt “Nebenwirkungen von Topamax” weiter oben).

Nach der ersten Woche kann der Arzt Ihres Kindes die Tagesdosis alle 1 bis 2 Wochen um 1 mg bis 3 mg pro kg Körpergewicht erhöhen. Das Medikament wird in zwei gleiche Dosen aufgeteilt. Eine Dosis wird morgens und die andere am Abend eingenommen.

Die tägliche Dosis wird erhöht, bis Ihr Kind die empfohlene Mindestdosis für sein Körpergewicht erreicht hat. Wenn die Anfälle Ihres Kindes mit dieser Dosis nicht kontrolliert werden können, kann der Arzt die Dosis schrittweise erhöhen. Diese Erhöhung wird fortgesetzt, bis Ihr Kind die Höchstdosis für sein Körpergewicht erreicht hat.

Empfohlene Tagesdosis

Für Kinder im Alter von 2 bis 16 Jahren beträgt die übliche empfohlene Tagesdosis 5 mg bis 9 mg pro kg Körpergewicht. Die empfohlene Tagesdosis wird in zwei gleiche Dosen aufgeteilt. Eine Dosis wird morgens und die andere Dosis abends eingenommen.

Fragen zur Dosierung

Im Folgenden finden Sie Antworten auf einige Fragen, die Sie zur Einnahme von Topamax haben könnten.

Was ist, wenn ich eine Dosis vergessen habe?

Wenn Sie eine Dosis Topamax vergessen haben und es sind mehr als 6 Stunden bis zur nächsten Einnahme vergangen, sollten Sie die vergessene Dosis einnehmen. Aber wenn es weniger als 6 Stunden bis zur nächsten Dosis ist fällig, überspringen Sie die vergessene Dosis. Nehmen Sie Ihre nächste Dosis zur gewohnten Zeit ein. Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, um eine vergessene Dosis nachzuholen.

Um sicherzustellen, dass Sie keine Dosis verpassen, sollten Sie eine Erinnerungsfunktion für Ihre Medikamente verwenden. Sie können z. B. einen Alarm auf Ihrem Telefon einstellen oder eine Erinnerungs-App herunterladen. Auch ein Küchentimer kann funktionieren.

Muss ich dieses Medikament langfristig einnehmen?

Topamax ist für eine Langzeitbehandlung vorgesehen. Wenn Sie und Ihr Arzt feststellen, dass Topamax für Sie sicher und wirksam ist, werden Sie es wahrscheinlich über einen längeren Zeitraum einnehmen.

Topamax und Alkohol

Sie sollten es vermeiden, mit Topamax Alkohol zu trinken. Alkoholkonsum während der Behandlung mit Topamax kann die Häufigkeit und Schwere der Nebenwirkungen von Topamax erhöhen, wie z. B.:

  • Schläfrigkeit
  • Schwindelgefühl
  • Verwirrung
  • Probleme mit der Konzentration, dem Gedächtnis oder der Sprache

In schweren Fällen kann Alkoholkonsum mit Topamax zu schweren Nebenwirkungen führen. Dazu können langsame, flache Atmung, Bewusstlosigkeit, Koma und in seltenen Fällen der Tod gehören.

Wenn Sie Fragen über die Sicherheit des Alkoholkonsums mit Topamax haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Häufige Fragen zu Topamax

Hier finden Sie Antworten auf einige häufig gestellte Fragen zu Topamax.

Werde ich mich durch Topamax “high” fühlen?

Das hängt davon ab, wie man das Gefühl “high” definiert. Normalerweise beschreibt das Gefühl “high” ein Gefühl der Freude oder des extremen Glücks. Topamax hat diese Art von Wirkung nicht.

Bei Topamax ist es wahrscheinlicher, dass Sie sich schläfrig, energielos oder ein wenig benommen und verwirrt fühlen. Möglicherweise haben Sie auch Probleme mit der Konzentration, dem Gedächtnis oder der Sprache, wenn Sie Topamax einnehmen. Manche Menschen beschreiben diese sehr unterschiedlichen Wirkungen aber auch als “high”.

Wie lange dauert es, bis Topamax aus dem Körper ausgeschwemmt ist?

Topamax hat eine Halbwertszeit von etwa 21 Stunden. Die Halbwertszeit eines Arzneimittels ist die Zeit, die benötigt wird, um die Menge des Arzneimittels in Ihrem Körper um die Hälfte zu reduzieren. Es dauert etwa fünf Halbwertszeiten, bis ein Arzneimittel fast vollständig aus Ihrem Körper entfernt ist. Bei Topamax wird also der größte Teil des Arzneimittels innerhalb von etwa 5 Tagen, nachdem Sie die Einnahme beendet haben, aus Ihrem Körper ausgeschwemmt.

Ist Topamax eine kontrollierte Substanz?

Nein, das ist es nicht. Topamax ist nur auf Rezept von Ihrem Arzt erhältlich, aber es ist keine kontrollierte Substanz.

Bei kontrollierten Substanzen handelt es sich um Drogen, die bestimmte Wirkungen haben, die ein hohes Missbrauchspotenzial mit sich bringen. Außerdem besteht bei ihnen ein hohes Risiko, dass sie zu einer Drogenabhängigkeit führen. Wegen dieser Risiken gibt es besondere Regeln für die Verschreibung und Abgabe von kontrollierten Substanzen. Bei Topamax ist das Risiko eines Missbrauchs oder einer Abhängigkeit nicht hoch.

Ist Topamax ein Stimmungsstabilisator?

Topamax wird manchmal off-label* als Stimmungsstabilisator bei Menschen mit bipolarer Störung eingesetzt. Stimmungsstabilisatoren sind Medikamente, die dazu beitragen, extreme Stimmungsschwankungen zu verhindern, wie sie bei bipolaren Störungen auftreten. Menschen mit bipolarer Störung haben typischerweise Episoden von Depression und Episoden von Manie. Manie ist eine Stimmungsstörung, bei der man ein unnatürliches Gefühl von körperlicher und geistiger Energie hat.

Mehrere krampflösende Medikamente wirken auch als Stimmungsstabilisatoren bei Menschen mit bipolarer Störung. Topamax, ein krampflösendes Medikament, wird manchmal auf diese Weise eingesetzt. Es gibt jedoch nicht viele Beweise dafür, dass Topamax für diese Anwendung wirksam ist. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt “Verwendung von Topamax” weiter oben.

* Off-Label-Use bedeutet, dass ein Medikament für einen anderen Zweck verwendet wird als den, für den es von der FDA zugelassen wurde.

Wie ist Topamax als Medikament eingestuft?

Topamax gehört zu einer Klasse von Arzneimitteln, die als Antikonvulsiva bezeichnet werden. (Eine Medikamentenklasse ist eine Gruppe von Medikamenten, die ähnlich wirken.) Antikonvulsiva werden auch Antiepileptika genannt.

Antikonvulsiva werden hauptsächlich zur Behandlung von Epilepsie (einer Erkrankung, die zu wiederholten Krampfanfällen führt) eingesetzt. Viele Arzneimittel dieser Klasse, darunter auch Topamax, sind jedoch auch bei anderen Erkrankungen wirksam, die nicht mit Krampfanfällen einhergehen. Dazu gehören Migräne und Nervenschmerzen.

Topamax-Entzug und -Abhängigkeit

Es gibt keine Studien darüber, ob Topamax eine Drogenabhängigkeit verursachen kann.

Sobald Topamax Ihre Erkrankung kontrolliert, müssen Sie es jedoch weiterhin einnehmen, um Anfälle oder Migräne zu verhindern. Wenn Sie die Einnahme von Topamax beenden, können Ihre Anfälle oder Migränekopfschmerzen häufiger auftreten. Sie können auch schwerer werden. Manchmal haben Menschen ohne Epilepsie nach dem plötzlichen Absetzen von Topamax Krampfanfälle erlitten.

Sie sollten die Einnahme von Topamax nicht beenden, ohne vorher mit Ihrem Arzt zu sprechen. Wenn Sie und Ihr Arzt beschließen, die Behandlung zu beenden, müssen Sie die Einnahme von Topamax schrittweise beenden. Dies kann helfen, Ihr Risiko für Krampfanfälle zu verringern. Ihr Arzt wird Ihnen erklären, wie Sie vorgehen müssen.

Topamax Wechselwirkungen

Topamax kann mit mehreren anderen Medikamenten zusammenwirken. Es kann auch mit bestimmten Lebensmitteln interagieren.

Verschiedene Wechselwirkungen können unterschiedliche Auswirkungen haben. Einige Wechselwirkungen können beispielsweise die Wirkung eines Arzneimittels beeinträchtigen. Andere Wechselwirkungen können Nebenwirkungen verstärken oder verschlimmern.

Topamax und andere Medikamente

Nachfolgend finden Sie Beispiele von Medikamenten, die mit Topamax interagieren können. Dieser Abschnitt enthält nicht alle Medikamente, die mit Topamax interagieren können.

Bevor Sie Topamax einnehmen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt und Apotheker. Informieren Sie sie über alle verschreibungspflichtigen, rezeptfreien und anderen Medikamente, die Sie einnehmen. Informieren Sie sie auch über alle Vitamine, Kräuter und Nahrungsergänzungsmittel, die Sie verwenden. Die Weitergabe dieser Informationen kann Ihnen helfen, mögliche Wechselwirkungen zu vermeiden.

Wenn Sie Fragen zu Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln haben, die Sie betreffen könnten, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Topamax und Geburtenkontrolle

Topamax kann Geburtenkontrollmittel, die Östrogen enthalten estrogen weniger wirksam bei der Verhinderung einer Schwangerschaft.

Beispiele für Antibabypillen, die durch Topamax weniger wirksam gemacht werden können, sind:

  • Levonorgestrel/Ethinylestradiol (Lessina, Levora, Seasonique)
  • Desogestrel/Ethinylestradiol (Bekyree, Kariva)
  • Norethindron/Ethinylestradiol (Balziva, Junel, Loestrin/Loestrin Fe, Microgestin/Microgestin Fe)
  • Norgestrel/Ethinylestradiol (Cryselle)
  • Drospirenon/Ethinylestradiol (Loryna, Yaz)
  • Norgestimat/Ethinylestradiol (Ortho Tri Cyclen/Ortho Tri Cyclen Lo, Sprintec, Tri-Sprintec)

El tratamiento con Topamax también puede hacer que ciertas píldoras anticonceptivas sean menos efectivas para prevenir el embarazo. Esto incluye:

  • el parche anticonceptivo (norelgestromina/etinilestradiol) llamado Xulane
  • el anillo vaginal (etinilestradiol/etonogesterel), llamado NuvaRing

Si está usando un método anticonceptivo que contiene estrógeno, su médico puede recomendarle que cambie a otro método anticonceptivo mientras toma Topamax.

Topamax y ciertos otros medicamentos anticonvulsivos

Tomar Topamax con fenitoína (Dilantin) o carbamazepina (Tegretol) puede reducir los niveles de Topamax en la sangre. Esto puede hacer que Topamax sea menos efectivo para prevenir convulsiones o migrañas.

Si debe tomar Topamax con fenitoína o carbamazepina, su médico puede recetarle una dosis más alta de Topamax. Esto debería aumentar las posibilidades de que el medicamento funcione para usted.

Topamax y Depakote

Tomar Topamax con ácido valproico/divalproex sódico (Depakote) puede aumentar el riesgo de ciertos efectos secundarios. Esto incluye:

  • Hiperamonemia (un aumento del nivel de amoníaco en la sangre)
  • Hipotermia (temperatura corporal baja)

Ambas condiciones pueden ser muy graves y, en casos raros, potencialmente mortales.

Si debe tomar Topamax con ácido valproico, su médico puede recomendar análisis de sangre. Esto controla la cantidad de amoníaco en su sangre.

Topamax e inhibidores de la anhidrasa carbónica

Tomar Topamax con medicamentos llamados inhibidores de la anhidrasa carbónica puede aumentar su riesgo de un efecto secundario llamado acidosis metabólica (niveles altos de ácido en la sangre). La acidosis metabólica también puede aumentar el riesgo de cálculos renales.

Ejemplos de inhibidores de la anhidrasa del ácido carboxílico son:

  • Acetazolamida
  • Zonisamid (Zonegran)

Si necesita tomar alguno de estos medicamentos con Topamax, es posible que necesite análisis de sangre más frecuentes de lo habitual. Estas pruebas verifican la acidez en su sangre.

Topamax y depresores del SNC

Los depresores del sistema nervioso central (SNC) son medicamentos que ralentizan la actividad del sistema nervioso central (cerebro y médula espinal). Estos medicamentos generalmente lo hacen sentir somnoliento y menos despierto. Sin embargo, en casos severos, también pueden provocar una respiración lenta y superficial, pérdida del conocimiento, coma y, en casos raros, la muerte.

No se han realizado estudios en los que las personas hayan tomado Topamax con un depresor del SNC. Sin embargo, tomar los dos medicamentos al mismo tiempo podría aumentar su riesgo de sufrir los efectos secundarios mencionados anteriormente. Por esta razón, debe evitar los depresores del SNC mientras toma Topamax.

Los ejemplos de depresores del SNC que se deben evitar con Topamax incluyen:

  • Analgésicos opioides como p.ej.:
    • Fentanilo (Abstral, Fentora, andere)
    • hidrocodón
    • Morphin (Kadian)
    • Oxycodon (Percocet)
    • Tramadol (Ultram, ConZip)
  • Barbiturate, wie z. B.:
    • Phenobarbital
    • Pentobarbital (Nembutal)
  • Benzodiazepine, wie zum Beispiel:
    • Alprazolam (Xanax)
    • Clonazepam (Klonopin)
    • Diazepam (Valium)
  • Schlaftabletten, wie z. B.:
    • Eszopiclon (Lunesta)
    • Zaleplon (Sonata)
    • Zolpidem (Ambien)
  • Alkohol*

* Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt “Topamax und Alkohol” oben.

Topamax und anticholinerge Medikamente

Anticholinergika werden zur Behandlung vieler verschiedener Erkrankungen eingesetzt, z. B. bei überaktiver Blase, Asthma und der Parkinsonschen Krankheit. Diese Medikamente können manchmal zu vermindertem Schwitzen führen. Topamax kann auch das Schwitzen reduzieren. Daher kann die Einnahme von Topamax mit anticholinergen Arzneimitteln Ihr Risiko für Überhitzung und Hyperthermie (hohe Körpertemperatur) erhöhen, besonders bei heißem Wetter.

Beispiele für anticholinerge Medikamente, die Ihr Risiko für Hyperthermie mit Topamax erhöhen können, sind:

  • bestimmte Medikamente gegen COPD oder Asthma, wie z. B.:
    • aclidinium (Tudorza)
    • Glycopyrronium (Seebri)
    • Tiotropium (Spiriva)
  • bestimmte Medikamente gegen eine überaktive Blase oder Harninkontinenz, wie z. B.:
    • Oxybutynin (Ditropan XL)
    • Tolterodin (Detrol)
    • Darifenacin (Enablex)
    • Fesoterodin (Toviaz)
  • bestimmte Medikamente zur Behandlung der Parkinson-Krankheit, wie z. B.:
    • Benztropin (Cogentin)
    • Procyclidin
    • Trihexyphenidyl
    • orphenadrin

Wenn Sie eines dieser Arzneimittel einnehmen müssen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, ob Topamax für Sie geeignet ist.

Topamax und Hydrochlorothiazid

Hydrochlorothiazid (Microzide) ist ein harntreibendes Medikament, das zur Behandlung von Bluthochdruck eingesetzt wird.

Die Einnahme von Topamax zusammen mit Hydrochlorothiazid kann den Spiegel von Topamax in Ihrem Blut erhöhen. Es ist nicht bekannt, ob dies Ihr Risiko für Nebenwirkungen erhöht. Ihr Arzt kann Ihnen jedoch eine niedrigere Dosis von Topamax verschreiben, wenn Sie auch Hydrochlorothiazid einnehmen müssen.

Topamax und Pioglitazon

Pioglitazon (Actos) ist ein Medikament gegen Typ-2-Diabetes.

Die Einnahme von Topamax zusammen mit Pioglitazon kann den Pioglitazon-Spiegel in Ihrem Blut verringern. Es ist nicht bekannt, ob Pioglitazon dadurch weniger wirksam wird. Wenn Sie Pioglitazon zusammen mit Topamax einnehmen müssen, wird Ihr Arzt Ihren Blutzucker möglicherweise häufiger kontrollieren. Damit soll überprüft werden, ob Pioglitazon noch wirkt.

Topamax und Lithium

Lithium (Lithobid) ist ein Medikament, das bei bestimmten psychiatrischen Erkrankungen wie bipolaren Störungen und schweren Depressionen eingesetzt wird.

Die Einnahme hoher Dosen von Topamax mit Lithium kann den Lithiumspiegel in Ihrem Blut erhöhen. Dies könnte Ihr Risiko für Lithium-Nebenwirkungen erhöhen. Dazu gehören undeutliche Sprache, Gedächtnisprobleme, Nierenversagen und Muskelzittern oder -zuckungen. Ein hoher Lithiumspiegel kann schwerwiegend sein.

Wenn Sie Topamax zusammen mit Lithium einnehmen müssen, kann Ihr Arzt häufigere Blutuntersuchungen als üblich anordnen. Bei diesen Tests wird Ihr Lithiumspiegel überprüft. Ihr Arzt muss möglicherweise die Dosis Ihrer Medikamente nach Bedarf anpassen.

Topamax und Amitriptylin

Amitriptylin ist ein Antidepressivum, das auch zur Behandlung von Nervenschmerzen und zur Vorbeugung von Migräne eingesetzt wird.

Die Einnahme von Topamax mit Amitriptylin kann den Amitriptylinspiegel in Ihrem Blut erhöhen. Dies kann Ihr Risiko für Amitriptylin-Nebenwirkungen erhöhen. Zu diesen Nebenwirkungen gehören Schläfrigkeit, Schwindel, unregelmäßiger Herzschlag und Krampfanfälle.

Wenn Sie Topamax mit Amitriptylin einnehmen müssen, teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn Sie irgendwelche neuen Nebenwirkungen haben. Teilen Sie ihm auch mit, wenn eine der Nebenwirkungen schwerer wird oder häufiger auftritt. Ihr Arzt kann die Dosis Ihrer Medikamente nach Bedarf anpassen.

Topamax und Kräuter und Ergänzungen

Es gibt keine Kräuter oder Nahrungsergänzungsmittel, von denen speziell berichtet wurde, dass sie mit Topamax interagieren. Dennoch sollten Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker sprechen, bevor Sie eines dieser Produkte während der Einnahme von Topamax verwenden.

Topamax und Lebensmittel

Eine ketogene Diät ist kohlenhydrat- und eiweißarm und enthält viel Fett. Eine ketogene Diät während der Einnahme von Topamax könnte Ihr Risiko für eine Nebenwirkung namens metabolische Azidose erhöhen. Dies ist ein hoher Säuregehalt in Ihrem Blut.

Unbehandelt kann eine metabolische Azidose das Risiko für Nierensteine und eine Schwächung der Knochen erhöhen. Metabolische Azidose kann auch das Risiko eines verminderten Wachstums bei Kindern erhöhen.

Während der Einnahme von Topamax sollten Sie eine ketogene Diät vermeiden, um Ihr Risiko für diese Nebenwirkungen zu verringern.

Hinweis: Bei manchen Menschen kann eine ketogene Diät die Zahl der Anfälle verringern. Diese Art der Ernährung wird manchmal für Menschen mit Epilepsie empfohlen, die mit Medikamenten nicht gut kontrolliert werden kann. Wenn Sie eine ketogene Diät durchführen oder mit einer solchen beginnen möchten, sollten Sie dies mit Ihrem Arzt besprechen, bevor Sie Topamax einnehmen.

Wie Topamax wirkt

Topamax ist ein Antikonvulsivum, das hauptsächlich zur Behandlung von Epilepsie eingesetzt wird. Wie einige andere Antikonvulsiva hilft Topamax jedoch auch bei der Vorbeugung von Migränekopfschmerzen.

Einzelheiten zur Anwendung von Topamax finden Sie im Abschnitt “Anwendung von Topamax” weiter oben.

Was passiert bei Epilepsie und Migräne?

Epilepsie und Migräne sind beides neurologische Erkrankungen. (“Neurologisch” bezieht sich auf das Gehirn und die Nerven.) Bei Epilepsie kommt es zu Krampfanfällen. Bei Migräne treten neben anderen Symptomen auch Kopfschmerzen auf. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass die beiden Erkrankungen miteinander verbunden sind, und viele Menschen leiden gleichzeitig an Epilepsie und Migräne.

Die Ursachen von Epilepsie und Migräne sind noch nicht vollständig geklärt. Aber bei beiden Erkrankungen scheinen die Nervenzellen im Gehirn überempfindlich auf bestimmte Auslöser wie flackerndes Licht oder Hormone zu reagieren.

Der Auslöser führt dazu, dass sich elektrische Signale in den Nervenzellen Ihres Gehirns aufbauen. Dies veranlasst sie, unangemessene Signale an andere Nervenzellen abzugeben. Diese Nervenzellen leiten dann Signale an andere Teile Ihres Körpers weiter. Bei Menschen mit Epilepsie kann die verstärkte elektrische Signalübertragung zu einem Anfall führen. Bei Menschen mit Migräne kann es zu Auren und Kopfschmerzen führen.

Was bewirkt Topamax?

Topamax hat mehrere Auswirkungen auf die Nervenzellen in Ihrem Gehirn. Zum einen blockiert das Medikament die Natriumkanäle (winzige Öffnungen, durch die Natrium durch Ihre Zellen fließt). Dadurch wird verhindert, dass sich übermäßige elektrische Signale in den Nervenzellen aufbauen. Infolgedessen hören die Nervenzellen auf, unangemessene oder übermäßige Signale abzugeben.

Darüber hinaus wirkt Topamax auf zwei Neurotransmitter. (Neurotransmitter sind natürliche körpereigene Chemikalien, die bei der Weiterleitung von Signalen zwischen Nervenzellen helfen). Diese Neurotransmitter heißen Gamma-Aminobuttersäure (GABA) und Glutamat. Die Neurotransmitter helfen auch bei der Weiterleitung von Signalen zwischen den Nervenzellen und anderen Zellen in Ihrem Körper.

GABA reduziert die Nervensignalisierung, so dass weniger Signale gesendet werden. Glutamat stimuliert die Nervensignalisierung, so dass mehr Signale gesendet werden. Topamax verstärkt die Wirkung von GABA und blockiert die Wirkung von Glutamat. Dies trägt zur Beruhigung der Nervenaktivität in Ihrem Gehirn bei.

Die Wirkung von Topamax verhindert, dass die Nervenzellen in Ihrem Gehirn unangemessene Signale aussenden, die zu Krampfanfällen oder Migräne führen.

Wie lange dauert es, bis es wirkt?

Die Wirkung von Topamax setzt innerhalb weniger Stunden nach Beginn der Einnahme ein. Zu Beginn der Behandlung wird Ihre Dosis jedoch langsam über einige Wochen hinweg erhöht. Daher kann es einige Wochen dauern, bis der Medikamentenspiegel so weit angestiegen ist, dass Sie ein Nachlassen Ihrer Anfälle oder Migräne bemerken.

Auch wenn Sie nicht sofort eine Besserung Ihres Zustands bemerken, ist es wichtig, Topamax wie vorgeschrieben weiter einzunehmen.

Topamax Überdosis

Die Einnahme von mehr als der empfohlenen Dosierung von Topamax kann zu schweren Nebenwirkungen führen. Verwenden Sie nicht mehr Topamax als Ihr Arzt empfiehlt.

Symptome einer Überdosierung

Zu den Symptomen einer Überdosierung können gehören:

  • Krämpfe
  • Schläfrigkeit
  • undeutliche Sprache
  • Koordinationsprobleme
  • Verschwommenes oder doppeltes Sehen
  • abdominale (Bauch-)Schmerzen
  • Unruhe (ängstlich oder unruhig sein)
  • Schwindelgefühl
  • Stupor (ein Zustand, in dem man seine Umgebung nicht wahrnimmt)

Was ist im Falle einer Überdosierung zu tun?

Wenn Sie glauben, dass Sie zu viel von diesem Arzneimittel eingenommen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Sie können auch die American Association of Poison Control Centers unter 800-222-1222 anrufen oder deren Online-Tool nutzen. Wenn Ihre Symptome jedoch schwerwiegend sind, rufen Sie den Notruf 911 oder Ihre örtliche Notrufnummer an, oder gehen Sie sofort in die nächstgelegene Notaufnahme.

Topamax und Schwangerschaft

Topamax kann einem Fötus schaden, wenn es während der Schwangerschaft eingenommen wird. Studien zeigen, dass Babys von Frauen*, die während der Schwangerschaft Topamax eingenommen haben, mit größerer Wahrscheinlichkeit eine Lippen- oder Gaumenspalte haben. (Dies wird auch als “orale Spaltung” bezeichnet.) Diese Babys werden auch eher klein für ihr Gestationsalter (SGA) geboren.

Babys mit SGA können ein geringeres Geburtsgewicht, eine geringere Länge und einen kleineren Kopf als erwartet haben. Bei Frauen, die eine hohe Dosis Topamax eingenommen oder während der gesamten Schwangerschaft Topamax eingenommen haben, ist die Wahrscheinlichkeit einer SGA größer.

In Schwangerschaftsstudien in den Vereinigten Staaten wurden Säuglinge untersucht, die in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft Topiramat (dem Wirkstoff von Topamax) ausgesetzt waren. Die Studien zeigten, dass 1,1 % dieser Säuglinge Mundspalten aufwiesen. Im Vergleich dazu traten Mundspalten bei 0,12 % der Kinder von Frauen auf, die nicht an Epilepsie litten und während der Schwangerschaft keine Medikamente gegen Krampfanfälle eingenommen hatten.

Diese Studien zeigten auch, dass in den USA 19,7 % der Säuglinge, die während der Schwangerschaft Topiramat ausgesetzt waren, bei der Geburt SGA aufwiesen. Im Vergleich dazu wiesen 5,4 % der Kinder von Frauen, die nicht an Epilepsie litten und während der Schwangerschaft keine Anfallsmedikamente eingenommen hatten, ein SGA auf.

Wenn Sie schwanger sind oder planen, schwanger zu werden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die Risiken und Vorteile von Topamax. Andere Medikamente können für Sie besser geeignet sein.

* Die Verwendung des Begriffs “weiblich” oder “männlich” in diesem Artikel bezieht sich auf das bei der Geburt zugewiesene Geschlecht einer Person.

Schwangerschafts-Register

Wenn Sie Topamax während der Schwangerschaft einnehmen, sollten Sie sich beim North American Antiepileptic Drug Pregnancy Registry eintragen lassen. Dieses Register überwacht und erfasst Geburtsfehler oder Veränderungen bei Babys von Frauen, die während der Schwangerschaft Antiepileptika wie Topamax eingenommen haben.

Das Register hilft medizinischen Fachkräften, Informationen über die Sicherheit von Arzneimitteln wie Topamax während der Schwangerschaft zu sammeln. Dies kann Ihnen helfen, fundierte Entscheidungen über die Behandlung zu treffen, die Sie während der Schwangerschaft einnehmen.

Sie können sich über die Website des Programms oder telefonisch unter 888-233-2334 anmelden.

Topamax und Geburtenkontrolle

Topamax kann den Fötus schädigen, wenn es während der Schwangerschaft eingenommen wird. Weitere Informationen über die Einnahme von Topamax während der Schwangerschaft finden Sie im Abschnitt “Topamax und Schwangerschaft” oben.

Wenn Sie sexuell aktiv sind und schwanger werden könnten, sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Ihre Verhütungsbedürfnisse während der Einnahme von Topamax.

Für Frauen, die Topamax verwenden

Frauen, die Topamax einnehmen, sollten eine wirksame Methode der Geburtenkontrolle anwenden, um eine Schwangerschaft zu verhindern. Topamax kann jedoch dazu führen, dass Verhütungsmittel, die Östrogene enthalten estrogen weniger wirksam zur Verhinderung einer Schwangerschaft sind.

Beispiele für Geburtenkontrolle, die weniger wirksam sein können, wenn sie mit Topamax genommen werden, sind:

  • Levonorgestrel/Etinilestradiol (Lessina, Levora, Seasonique)
  • Desogestrel/Etinilestradiol (Bekyree, Kariva)
  • Noretindron/Etinilestradiol (Balziva, Junel, Loestrin/Loestrin Fe, Microgestin/Microgestin Fe)
  • Norgestrel/Etinilestradiol (Cryselle)
  • Drospirenon/etinilestradiol (Loryna, Yaz)
  • Norgestimato / Etinilestradiol (Ortho Tri Cyclen / Ortho Tri Cyclen Lo, Sprintec, Tri-Sprintec)

El tratamiento con Topamax también puede hacer que ciertas píldoras anticonceptivas sean menos efectivas para prevenir el embarazo. Esto incluye:

  • el parche anticonceptivo (norelgestromina/etinilestradiol) llamado Xulane
  • el anillo vaginal (etinilestradiol/etonogesterel) llamado NuvaRing

Si está usando anticonceptivos que contienen estrógeno, su médico puede recomendarle que cambie a un tipo diferente de control de la natalidad.

Para hombres que usan Topamax

El fabricante de Topamax no ha declarado que los hombres que toman este medicamento necesiten usar métodos anticonceptivos. Si tiene alguna pregunta sobre su control de la natalidad, hable con su médico.

Topamax y lactancia

Topamax puede pasar a la leche materna. Se ha informado somnolencia y diarrea en niños amamantados por mujeres que toman Topamax.

Si está amamantando o planea amamantar, hable con su médico sobre los posibles riesgos y beneficios de Topamax.

Alternativas a Topamax

También hay otros medicamentos que pueden tratar su condición. Algunos pueden ser más adecuados para usted que otros. Si está interesado en una alternativa a Topamax, hable con su médico. Él puede informarle sobre otros medicamentos que podrían ser adecuados para usted.

Nota: algunos de los medicamentos enumerados aquí se usan fuera de las indicaciones aprobadas para tratar estas afecciones específicas. El uso fuera de etiqueta significa que un medicamento se usa para un propósito diferente al que aprobó la FDA.

Alternativas para prevenir las migrañas

Los ejemplos de otros medicamentos que se pueden usar para prevenir las migrañas incluyen:

  • ciertos medicamentos para la presión arterial, como p.ej.:
    • Propranolol (Inderal)
    • Tartrato de metoprolol (Lopressor)
    • Verapamilo (Calan, Verelan)
  • ciertos antidepresivos, como p.ej.:
    • amitriptilina
    • Venlafaxina (Effexor XR)
    • Bupropión (Wellbutrin)
  • algunos otros anticonvulsivos, como p.ej.:
    • otras formas de topiramato (Trokendi XR)
    • Gabapentina (Neurontin)
    • Divalproex-Natrium (Depakote)
    • Valproato de sodio
  • bestimmte monoklonale Antikörper (Medikamente, die aus Zellen des Immunsystems hergestellt werden), wie z. B.:
    • erenumab-aooe (Aimovig)
    • fremanezumab-vfrm (Ajovy)
    • galcanezumab-gnlm (Emgality)
  • OnabotulinumtoxinA (Botox)

Alternativen zur Behandlung von Krampfanfällen

Beispiele für andere Medikamente, die zur Behandlung von Krampfanfällen eingesetzt werden können, sind:

  • Carbamazepin (Carbatrol, Equetro, Tegretol, andere)
  • Gabapentin (Neurontin)
  • Pregabalin (Lyrica)
  • Perampanel (Fycompa)
  • Lacosamid (Vimpat)
  • Eslicarbazepin (Aptiom)
  • Rufinamid (Banzel)
  • Clobazam (Onfi)
  • Oxcarbazepin (Oxtellar XR)
  • Lamotrigin (Lamictal)
  • Levetiracetam (Keppra)

Topamax Kosten

Wie bei allen Medikamenten können auch die Kosten für Topamax variieren. Um aktuelle Preise für Topamax-Tabletten (oder andere Formen) in Ihrer Region zu finden, besuchen Sie GoodRx.com.

Die Kosten, die Sie auf GoodRx.com finden, sind die Kosten, die Sie ohne Versicherung zahlen könnten. Der tatsächliche Preis, den Sie zahlen, hängt von Ihrem Versicherungsplan, Ihrem Wohnort und der Apotheke ab, die Sie nutzen.

Bevor Ihre Versicherung die Kostenübernahme für Topamax bewilligt, müssen Sie möglicherweise eine vorherige Genehmigung einholen. Das bedeutet, dass Ihr Arzt und Ihre Krankenkasse sich über Ihre Verschreibung verständigen müssen, bevor die Krankenkasse das Medikament übernimmt. Die Krankenkasse prüft den Antrag auf Vorabgenehmigung und entscheidet, ob das Medikament übernommen wird.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie eine Vorabgenehmigung für Topamax benötigen, wenden Sie sich an Ihre Versicherungsgesellschaft.

Finanzielle und versicherungstechnische Unterstützung

Wenn Sie finanzielle Unterstützung benötigen, um Topamax zu bezahlen, oder wenn Sie Hilfe brauchen, um Ihren Versicherungsschutz zu verstehen, ist Hilfe verfügbar.

Janssen Pharmaceuticals, Inc. der Hersteller von Topamax, bietet eine Sparkarte an, die helfen kann, die Kosten für Topamax zu senken. Für weitere Informationen und um herauszufinden, ob Sie für die Unterstützung in Frage kommen, besuchen Sie die Website des Herstellers.

Generische Version

Topamax ist in einer generischen Form namens Topiramat erhältlich. Ein Generikum ist eine genaue Kopie des Wirkstoffs in einem Markenmedikament. Das Generikum gilt als ebenso sicher und wirksam wie das Originalmedikament. Außerdem kosten Generika in der Regel weniger als Markenmedikamente. Um herauszufinden, wie die Kosten von Topiramat im Vergleich zu den Kosten von Topamax sind, besuchen Sie GoodRx.com.

Wenn Ihr Arzt Ihnen Topamax verschrieben hat und Sie stattdessen Topiramat einnehmen möchten, sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Möglicherweise bevorzugt er die eine oder die andere Version. Sie müssen auch Ihren Versicherungsplan überprüfen, da er möglicherweise nur die eine oder die andere Version abdeckt.

Wie man Topamax einnimmt

Sie sollten Topamax nach den Anweisungen Ihres Arztes oder Gesundheitsdienstleisters einnehmen.

Topamax gibt es in zwei verschiedenen Formen: als Tablette zum Schlucken und als Streukapsel. Die Kapsel kann ganz geschluckt oder geöffnet werden, um sie auf einen Löffel weiche Nahrung zu streuen und zu schlucken.

Wenn Sie Schwierigkeiten beim Schlucken von Topamax-Tabletten haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, ob Sie stattdessen Topamax-Streukapseln verwenden sollten.

Wann ist zu nehmen

Wenn Sie mit der Einnahme von Topamax gegen Migräne oder Krampfanfälle beginnen,* wird Ihr Arzt Ihre Dosis schrittweise erhöhen. Manche Menschen nehmen Topamax in der ersten Woche der Behandlung einmal pro Abend ein. Danach nehmen die meisten Menschen Topamax in der Regel zweimal pro Tag ein. Die beste Tageszeit für die Einnahme von Topamax ist einmal am Morgen und einmal am Abend. Versuchen Sie, Ihre Dosis jeden Tag ungefähr zur gleichen Zeit oder zu den gleichen Zeiten einzunehmen.

Um sicherzustellen, dass Sie keine Dosis vergessen, sollten Sie eine Erinnerungsfunktion verwenden. Sie können z. B. einen Alarm auf Ihrem Telefon einstellen oder eine Erinnerungs-App herunterladen. Auch ein Küchentimer kann funktionieren.

*Um mehr über Topamax für Migräne-Kopfschmerzen und Anfälle zu erfahren, siehe den Abschnitt “Topamax verwendet” oben.

Einnahme von Topamax mit dem Essen

Sie können Topamax entweder mit oder ohne Nahrung einnehmen.

Kann Topamax zerkleinert, geteilt oder gekaut werden?

Das hängt davon ab, welche Form von Topamax Sie einnehmen.

Sie sollten Topamax-Tabletten nicht zerkleinern, teilen oder kauen, da sie einen sehr bitteren Geschmack haben. Diese Tabletten sollten ganz geschluckt werden.

Wenn Sie Topamax Streukapseln einnehmen, sollten Sie diese ganz schlucken. Wenn Sie jedoch Schwierigkeiten beim Schlucken haben, können Sie sie aufbrechen. Dann streuen Sie den Inhalt der Kapsel auf einen Löffel mit weicher Nahrung und schlucken diese sofort, ohne sie zu kauen.

Wenn Sie Schwierigkeiten beim Schlucken von Topamax-Tabletten haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, ob Sie stattdessen Topamax-Streukapseln verwenden sollten.

Topamax Vorsichtsmaßnahmen

Bevor Sie Topamax einnehmen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Ihre gesundheitliche Vorgeschichte. Es gibt keine Kontraindikationen für Topamax. (Kontraindikationen sind Bedingungen oder Faktoren, die Sie von der Einnahme des Medikaments abhalten würden). Topamax ist jedoch möglicherweise nicht das Richtige für Sie, wenn Sie bestimmte Erkrankungen oder andere Faktoren haben, die Ihre Gesundheit beeinträchtigen. Dazu gehören:

Depressionen oder Selbstmordgedanken. Topamax ist eine Art von Medikament, das als Antikonvulsivum bezeichnet wird. Wie alle krampflösenden Arzneimittel kann Topamax Ihr Risiko für Selbstmordgedanken und -verhalten erhöhen. Wenn Sie in der Vergangenheit an Depressionen oder Selbstmordgedanken gelitten haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, ob Topamax für Sie geeignet ist.

Grüner Star (Glaukom). Topamax kann manchmal ein sekundäres Engwinkelglaukom (plötzlicher Anstieg des Augendrucks) verursachen. Wenn Sie ein Glaukom haben oder in der Vergangenheit ein Glaukom hatten, sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, ob Topamax für Sie geeignet ist.

Probleme mit der Lunge oder der Atmung. Topamax kann manchmal eine Nebenwirkung verursachen, die als metabolische Azidose bezeichnet wird, d. h. ein hoher Säuregehalt in Ihrem Blut. Schwere Lungen- oder Atemprobleme, wie z. B. COPD oder Asthma, können ebenfalls den Säuregehalt in Ihrem Blut erhöhen. Wenn Sie Lungen- oder Atemprobleme haben, könnte bei Ihnen ein erhöhtes Risiko für eine metabolische Azidose mit Topamax bestehen.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, ob Topamax das Richtige für Sie ist. Wenn Sie Topamax einnehmen, müssen Sie während der Behandlung möglicherweise zusätzliche Bluttests durchführen lassen, um zu überprüfen, ob der Säuregehalt in Ihrem Blut unbedenklich ist.

Nierenerkrankung. Topamax kann manchmal eine Nebenwirkung namens metabolische Azidose verursachen, d. h. einen hohen Säuregehalt in Ihrem Blut. Wenn dieser Zustand nicht behandelt wird, kann er zu Nierensteinen führen. Auch eine Nierenerkrankung kann den Säuregehalt in Ihrem Blut erhöhen. Wenn Sie an einer Nierenerkrankung leiden, besteht bei Ihnen ein erhöhtes Risiko für eine metabolische Azidose und Nierensteine unter Topamax.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, ob Topamax für Sie geeignet ist. Wenn Sie Topamax einnehmen, müssen Sie während der Behandlung möglicherweise zusätzliche Blutuntersuchungen durchführen lassen. Damit wird überprüft, ob der Säuregehalt in Ihrem Blut unbedenklich ist. Möglicherweise nehmen Sie auch eine niedrigere als die übliche Dosis von Topamax ein.

Ketogene Ernährung. Eine ketogene Diät kann den Säuregehalt in Ihrem Blut erhöhen. Auch Topamax kann den Säuregehalt in Ihrem Blut erhöhen. Wenn Sie eine ketogene Diät einhalten, könnte bei Ihnen ein erhöhtes Risiko für eine metabolische Azidose (ein hoher Säuregehalt im Blut) mit Topamax bestehen. Diese Art der Ernährung wird bei Topamax normalerweise nicht empfohlen.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie während der Einnahme von Topamax eine ketogene Diät einhalten wollen. Möglicherweise müssen Sie zusätzliche Bluttests durchführen lassen, um zu überprüfen, ob der Säuregehalt in Ihrem Blut unbedenklich ist.

Diarrhöe. Wenn Sie häufig oder unkontrolliert Durchfall haben diarrheaDurchfall haben, kann dies den Säuregehalt in Ihrem Blut erhöhen. Wenn Sie während der Einnahme von Topamax Durchfall haben, können Sie ein erhöhtes Risiko für eine metabolische Azidose (ein hoher Säuregehalt in Ihrem Blut) haben.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin, wenn Sie während der Einnahme von Topamax häufigen oder unkontrollierten Durchfall haben, oder wenn Sie zusätzliche Bluttests benötigen, um zu überprüfen, ob der Säuregehalt in Ihrem Blut in Ordnung ist.

Schwache, weiche oder brüchige Knochen. Topamax kann manchmal eine Nebenwirkung hervorrufen, die als metabolische Azidose bezeichnet wird, d. h. ein hoher Säuregehalt in Ihrem Blut. Wenn dieser Zustand unbehandelt bleibt, kann er zu Osteoporose oder osteomalacia. Diese Zustände erhöhen Ihr Risiko für Knochenbrüche. Wenn Sie bereits schwache, weiche oder brüchige Knochen haben, besteht für Sie ein höheres Risiko, diese Erkrankungen zu entwickeln.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, ob Topamax das Richtige für Sie ist. Wenn Sie Topamax einnehmen, müssen Sie während der Behandlung möglicherweise zusätzliche Blutuntersuchungen durchführen lassen, um zu prüfen, ob der Säuregehalt in Ihrem Blut unbedenklich ist. Möglicherweise werden auch Knochenscans durchgeführt, um Ihre Knochendichte zu überwachen.

Leberprobleme. Wenn Sie Leberprobleme haben, können Sie ein erhöhtes Risiko für eine Nebenwirkung namens Hyperammonämie (ein hohes Maß an Ammoniak in Ihrem Blut) mit Topamax haben. Wenn Sie Leberprobleme haben, wie z. B. Zirrhose oder Hepatitis, sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, ob Topamax für Sie geeignet ist. Wenn Sie Topamax einnehmen, müssen Sie während der Behandlung möglicherweise zusätzliche Blutuntersuchungen durchführen lassen.

Allergische Reaktion. Wenn Sie eine allergische Reaktion auf Topamax oder einen seiner Bestandteile hatten, sollten Sie Topamax nicht einnehmen. Fragen Sie Ihren Arzt, welche anderen Medikamente für Sie besser geeignet sind.

Schwangerschaft. Topamax kann einen sich entwickelnden Fötus schädigen. Weitere Informationen dazu finden Sie im Abschnitt “Topamax und Schwangerschaft” weiter oben.

Stillen. Topamax kann in die Muttermilch übergehen und kann bei einem gestillten Kind Nebenwirkungen verursachen. Weitere Informationen dazu finden Sie im Abschnitt “Topamax und Stillen” weiter oben.

Hinweis: Weitere Informationen zu den möglichen negativen Auswirkungen von Topamax finden Sie im Abschnitt “Nebenwirkungen von Topamax” weiter oben.

Topamax Verfall, Lagerung und Entsorgung

Wenn Sie Topamax in der Apotheke erhalten, wird der Apotheker ein Verfallsdatum auf dem Etikett der Flasche anbringen. Dieses Datum ist in der Regel 1 Jahr ab dem Datum der Abgabe des Medikaments.

Das Verfallsdatum garantiert, dass das Medikament während dieses Zeitraums wirksam ist. Die Food and Drug Administration (FDA) rät derzeit davon ab, abgelaufene Medikamente zu verwenden. Wenn Sie unbenutzte Medikamente haben, die das Verfallsdatum überschritten haben, sprechen Sie mit Ihrem Apotheker darüber, ob Sie sie noch verwenden können.

Lagerung

Wie lange ein Medikament haltbar ist, kann von vielen Faktoren abhängen, unter anderem davon, wie und wo Sie das Medikament aufbewahren.

Topamax-Tabletten sollten bei Raumtemperatur (59°F bis 86°F/15°C bis 30°C) in einem dicht verschlossenen Behälter vor Licht geschützt gelagert werden. Topamax Streukapseln sollten bei oder unter 25°C (77°F) in einem dicht verschlossenen Behälter und vor Licht geschützt gelagert werden. Vermeiden Sie es, dieses Medikament in Bereichen zu lagern, in denen es feucht oder nass werden könnte, wie z.B. in Badezimmern.

Was sind Topiramat-Tabletten?

Wenn Sie unter Migränekopfschmerzen oder bestimmten Arten von Anfällen leiden, kann Ihr Arzt Ihnen Topiramat verschreiben.

Es ist ein verschreibungspflichtiges Medikament, das bei Erwachsenen und einigen Kindern eingesetzt wird:

  • Behandlung bestimmter Arten von Anfällen
  • Migräne-Kopfschmerzen zu verhindern

Weitere Informationen zur Anwendung von Topiramat finden Sie im Abschnitt “Wozu wird Topiramat in Tablettenform angewendet? ” unten.

Grundlagen von Topiramat in Tablettenform

Sie nehmen Topiramat oral in Tablettenform ein.

Topiramat-Tabletten sind Tabletten mit sofortiger Wirkstofffreisetzung. Das bedeutet, dass ihr Wirkstoff bereits kurz nach dem Schlucken in Ihrem Körper freigesetzt wird.

Topiramat gibt es auch in anderen Formen, die alle durch den Mund eingenommen werden. Diese Formen umfassen:

  • sofort freisetzende Streukapseln
  • Streukapseln mit verlängerter Wirkstofffreisetzung
  • Kapseln mit verlängerter Wirkstofffreisetzung

Sprinkle-Kapseln sind für Menschen mit Schluckbeschwerden geeignet. Der Inhalt dieser Kapseln kann einfach auf Speisen oder in Getränke gestreut werden.

Formen mit verlängerter Wirkstofffreisetzung setzen ihren Wirkstoff langsam über einen längeren Zeitraum frei als Formen mit sofortiger Wirkstofffreisetzung.

Dieser Artikel beschreibt nur Topiramat in Tablettenform. Wenn Sie mehr über die anderen Darreichungsformen von Topiramat erfahren möchten, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Topiramat als Tablette zum Einnehmen – Markenprodukte

Topiramat orale Tabletten sind ein generisches Medikament, das den Wirkstoff Topiramat enthält. Dieser Wirkstoff ist auch als das Markenmedikament Topamax erhältlich.

Generika kosten in der Regel weniger als Markenarzneimittel.

Hinweis: Die anderen Formen von Topiramat, neben oralen Tabletten, haben andere Marken-Versionen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, um mehr über diese anderen Versionen zu erfahren.

Topiramat ist ein Generikum, das heißt, es ist eine exakte Kopie des Wirkstoffs in einem Markenmedikament. Das Markenmedikament, auf dem Topiramat-Tabletten basieren, heißt Topamax.

Generika gelten als ebenso sicher und wirksam wie die Markenmedikamente, auf denen sie basieren. Im Allgemeinen kosten Generika weniger als Markenmedikamente.

Wenn Sie mehr über die Verwendung von Topamax anstelle von Topiramat-Tabletten wissen möchten, sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Lesen Sie diesen Healthline-Artikel, um mehr über die Unterschiede zwischen Generika und Markenmedikamenten zu erfahren.

Was sind die Nebenwirkungen von Topiramat-Tabletten?

Wie die meisten Arzneimittel können auch Topiramat-Tabletten leichte und schwere Nebenwirkungen verursachen. Die folgenden Listen beschreiben einige der häufigsten Nebenwirkungen, die Topiramat-Tabletten verursachen können. Diese Listen enthalten nicht alle möglichen Nebenwirkungen.

Denken Sie daran, dass die Nebenwirkungen eines Arzneimittels davon abhängen können:

  • Ihr Alter
  • andere Gesundheitszustände, die Sie haben
  • andere Medikamente, die Sie möglicherweise einnehmen

Ihr Arzt oder Apotheker kann Ihnen mehr über die möglichen Nebenwirkungen von Topiramat-Tabletten sagen. Er kann Ihnen auch Vorschläge machen, wie Sie die Nebenwirkungen verringern können.

Leichte Nebenwirkungen

Hier ist eine kurze Liste von einigen der leichten Nebenwirkungen, die Topiramat Tabletten verursachen können. Um mehr über andere leichte Nebenwirkungen zu erfahren, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, oder lesen Sie die Packungsbeilage von Topiramat oral Tabletten.

Die Nebenwirkungen können sich zwischen Menschen mit Anfallsleiden und Menschen mit Migränekopfschmerzen leicht unterscheiden. Zu den milden Nebenwirkungen von Topiramat-Tabletten, über die berichtet wurde, gehören:

  • Kribbeln in Armen und Beinen
  • verminderter Appetit
  • Gewichtsabnahme
  • Übelkeit
  • Geschmacksveränderungen
  • Diarrhöe
  • Probleme beim Sprechen
  • Probleme mit Ihrem Gedächtnis
  • Müdigkeit (Energielosigkeit)
  • Schwindelgefühl
  • Schläfrigkeit
  • verlangsamte Reaktionen
  • verminderte Berührungsempfindlichkeit der Haut
  • Nervosität
  • Bauchschmerzen
  • Infektionen der oberen Atemwege, wie z. B. eine Erkältung
  • Fieber
  • Haarausfall*

Leichte Nebenwirkungen vieler Arzneimittel können innerhalb von ein paar Tagen oder Wochen abklingen. Wenn sie jedoch lästig werden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

* Weitere Informationen zu dieser Nebenwirkung finden Sie im Abschnitt “Schwerpunkt der Nebenwirkungen” weiter unten.

Schwerwiegende Nebenwirkungen

Schwere Nebenwirkungen von Topiramat-Tabletten können auftreten, sind aber nicht häufig. Wenn Sie ernste Nebenwirkungen von Topiramat-Tabletten haben, rufen Sie sofort Ihren Arzt an. Wenn Sie jedoch glauben, dass Sie einen medizinischen Notfall haben, rufen Sie 911 oder Ihre örtliche Notrufnummer an.

Zu den schwerwiegenden Nebenwirkungen von Topiramat in Tablettenform, über die berichtet wurde, gehören:

  • erhöhter Säuregehalt in Ihrem Blut
  • erhöhter Ammoniakspiegel im Blut
  • verminderte Schweißbildung, die zu Fieber führen kann
  • Probleme mit dem Denken, dem Gedächtnis, der Aufmerksamkeit und der Reaktion
  • Selbstmordgedanken oder -handlungen
  • schwere Hautreaktionen, die zu Blasenbildung und Schälen der Haut führen können
  • Nierensteine*
  • Augen- oder Sehprobleme*
  • allergische Reaktion*

* Weitere Informationen zu dieser Nebenwirkung finden Sie im Abschnitt “Schwerpunkt der Nebenwirkungen” weiter unten.

SUIZIDPRÄVENTION

Wenn Sie glauben, dass eine Person in unmittelbarer Gefahr ist, sich selbst oder eine andere Person zu verletzen:

  • Rufen Sie 911 oder Ihre örtliche Notrufnummer an.
  • Bleiben Sie bei der Person, bis Hilfe eintrifft.
  • Entfernen Sie alle Waffen, Messer, Medikamente oder andere Dinge, die Schaden anrichten könnten.
  • Hören Sie zu, aber urteilen Sie nicht, argumentieren Sie nicht, drohen Sie nicht und schreien Sie nicht.

Wenn Sie oder jemand, den Sie kennen, an Selbstmord denken, sollten Sie sich an eine Krisen- oder Selbstmordpräventionshotline wenden. Versuchen Sie es bei der National Suicide Prevention Lifeline unter 800-273-8255.

Fokus auf die Nebenwirkung

Erfahren Sie mehr über einige der Nebenwirkungen, die Topiramat oral als Tablette verursachen kann.

Haarausfall

Haarausfall war in Studien keine häufige Nebenwirkung von Topiramat-Tabletten. Allerdings trat Haarausfall bei mehr Menschen auf, die eine höhere Dosierung des Arzneimittels einnahmen, als bei denen, die eine niedrigere Dosierung einnahmen.

Wenn Sie Topiramat zur Behandlung bestimmter Anfallsleiden einnehmen, verschreibt Ihnen Ihr Arzt möglicherweise andere Medikamente, die ebenfalls zur Behandlung Ihrer Erkrankung eingesetzt werden. Zu diesen Medikamenten gehören in der Regel andere Antiepileptika (AEDs). Und viele AEDs können als häufige Nebenwirkung Haarausfall verursachen.

In einem älteren Bericht wurde beschrieben, dass jemand nach 2-monatiger Einnahme von Topiramat unter Haarausfall litt. Diese Person nahm jedoch auch andere AEDs zur Behandlung ihrer Anfallserkrankung ein. In dem Bericht hieß es, dass der Haarausfall nach Absetzen der Behandlung aufhörte.

Wie bei jeder Behandlung sollten Sie die Einnahme von Topiramat nicht abbrechen, ohne vorher mit Ihrem Arzt zu sprechen.

Was könnte helfen

Hier sind einige Tipps, die helfen können, den Haarausfall durch Topiramat-Tabletten in den Griff zu bekommen oder zu verringern:

  • Achten Sie darauf, Lebensmittel zu essen, die reich an Nährstoffen sind, die Ihr Körper für das Haarwachstum braucht. Einige Beispiele für die besten Lebensmittel für das Haarwachstum sind Eier, Beeren, Nüsse, Fisch, Bohnen und Avocados.
  • Vermeiden Sie scharfe Haarbehandlungen und Styling. Denken Sie daran, dass chemische Verfahren wie Dauerwellen und Farbbehandlungen zu Haarausfall beitragen können. Auch das Hochstecken der Haare in enge Frisuren kann zu Haarbruch führen.
  • Erwägen Sie die Einnahme von Vitamin- oder Mineralstoffpräparaten. Haarausfall kann ein Zeichen dafür sein, dass Sie einen Mangel an bestimmten Vitaminen oder Mineralien haben. Es gibt Hinweise darauf, dass die Vitamine A, B, C und D sowie Eisen, Selen und Zink das Haarwachstum fördern können. Erkundigen Sie sich jedoch bei Ihrem Arzt, bevor Sie Vitamine oder Nahrungsergänzungsmittel zur Unterstützung des Haarwachstums einnehmen.
  • Versuchen Sie, Stress abzubauen, z. B. durch Sport, Aromatherapie oder Meditation. Ein hoher Stresspegel kann nämlich zu Haarausfall beitragen.

Wenn Sie über Haarausfall unter Topiramat besorgt sind, sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Er kann Änderungen an Ihrem Behandlungsplan empfehlen.

Nierensteine

Die Einnahme von Topiramat kann Ihr Risiko für Nierensteine erhöhen. Insgesamt waren Nierensteine eine weniger häufige Nebenwirkung in Studien zu diesem Arzneimittel. Allerdings war das Risiko für Nierensteine bei Männern, die Topiramat einnahmen, höher als bei Frauen, die es einnahmen.*

Ihr Risiko für Nierensteine mit Topiramat kann auch höher sein, wenn Sie bestimmte andere Arzneimittel einnehmen. Dieses Risiko kann auch erhöht sein, wenn Sie eine ketogene Diät einhalten. (Eine ketogene Diät ist fettreich und kohlenhydratarm.)

Zu den Symptomen von Nierensteinen können gehören:

  • starke Schmerzen im Rücken oder in der Seite
  • häufiges oder schmerzhaftes Wasserlassen
  • Rosa, roter oder dunkler Urin
  • Übelkeit oder Erbrechen

* In diesem Artikel werden die Begriffe “männlich” und “weiblich” verwendet, um das bei der Geburt zugewiesene Geschlecht einer Person zu bezeichnen. Informationen über den Unterschied zwischen Geschlecht und Gender finden Sie in diesem Artikel.

Was könnte helfen

Eine erhöhte Flüssigkeitszufuhr und einige Änderungen in Ihrer Ernährung können dazu beitragen, Ihr Risiko für Nierensteine zu verringern.

Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist eine der besten Möglichkeiten, die Bildung von Nierensteinen zu verhindern oder zu verringern. Sie sollten mindestens 3 Liter (zehn 10-Unzen-Gläser) Flüssigkeit pro Tag trinken. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie in der Vergangenheit bereits einen Nierenstein hatten.

Manche Menschen haben Schwierigkeiten, viel Wasser zu trinken. Wenn es auch Ihnen schwerfällt, versuchen Sie diese Tipps:

  • Verleihen Sie Ihrem Wasser mit Gurkenscheiben oder Tropfen lebensmittelechten Pfefferminzöls einen erfrischenden Geschmack.
  • Besorgen Sie sich eine isolierte Wasserflasche, die Ihr Wasser stundenlang kalt hält.
  • Verwenden Sie eine Smartphone-App, die Sie daran erinnert, Wasser zu trinken und die Ihnen hilft, Ihre Wasseraufnahme zu verfolgen.
  • Essen Sie rohes Obst und Gemüse. Diese Lebensmittel können viel Wasser enthalten und tragen zu Ihrer gesamten Flüssigkeitsaufnahme bei. Versuchen Sie, einen frischen Salat in Ihre tägliche Routine aufzunehmen.

Auch der Verzehr von Zitrusfrüchten wie Orangen oder die Zugabe von Zitrone zu Ihrem Wasser kann helfen, Nierensteine zu verhindern. Die in diesen Früchten enthaltene Zitronensäure kann dazu beitragen, dass sich keine Steine bilden.

Es kann auch helfen, Lebensmittel mit hohem Salzgehalt zu reduzieren. Dazu gehören verarbeitete Lebensmittel wie Chips, Cracker, die meisten Tiefkühlprodukte und Dosensuppen.

Wenn Sie sich Sorgen über Nierensteine bei der Behandlung mit Topiramat machen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Er kann Sie beraten, wie Sie Ihr Risiko für Nierensteine am besten senken können. Rufen Sie auf jeden Fall Ihren Arzt an, wenn Sie während der Einnahme dieses Arzneimittels Symptome von Nierensteinen haben.

Augen- oder Sehprobleme

Augen- oder Sehprobleme können leichte oder schwere Nebenwirkungen von Topiramat sein.

In Studien zu dem Arzneimittel waren die häufigsten Nebenwirkungen für die Augen oder das Sehvermögen gering. Dazu gehörten vorübergehend verschwommenes Sehen oder Doppeltsehen.

Seltener sind bei der Einnahme von Topiramat-Tabletten schwerwiegende Nebenwirkungen auf die Augen oder das Sehvermögen aufgetreten. Schwerwiegende Augenprobleme mit Topiramat können sein:

  • eine plötzliche Abnahme der Fähigkeit, in der Ferne zu sehen, mit oder ohne Augenschmerzen und Rötung
  • ein Flüssigkeitsstau im Auge, der zu einem erhöhten Augendruck führen kann (sogenanntes Sekundärwinkelglaukom)

Berichten zufolge traten ernsthafte Sehstörungen unter Topiramat am häufigsten innerhalb des ersten Behandlungsmonats auf.

Wenn diese ernsten Augenprobleme nicht behandelt werden, kann es zu einem dauerhaften Sehverlust kommen.

Was könnte helfen

Wenn Sie während der Behandlung mit Topiramat Veränderungen in Ihrem Sehvermögen feststellen, rufen Sie Ihren Arzt an oder suchen Sie sofort medizinische Hilfe auf. Die oben beschriebenen schweren Sehstörungen müssen so schnell wie möglich behandelt werden. Wenn sie nicht sofort behandelt werden, kann Ihr Sehvermögen dauerhaft geschädigt werden oder verloren gehen.

Gehen Sie während der Einnahme von Topiramat zu regelmäßigen Augenuntersuchungen zu Ihrem Augenarzt. Und tragen Sie immer eine Korrektionsbrille oder Kontaktlinsen, wie von Ihrem Augenarzt verordnet.

Wenn Sie während der Einnahme von Topiramat Fragen zu den Nebenwirkungen auf die Augen oder das Sehvermögen haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

ALLERGISCHE REAKTION

Manche Menschen können allergisch auf Topiramat-Tabletten reagieren. Es gab keine Berichte über allergische Reaktionen in Studien mit dem Medikament, aber es ist trotzdem möglich.

Zu den Symptomen einer leichten allergischen Reaktion können gehören:

  • Ausschlag
  • Juckreiz
  • Flushing (vorübergehende Erwärmung, Rötung oder Vertiefung der Hautfarbe)

Eine schwerere allergische Reaktion ist selten, aber möglich. Zu den Symptomen einer schweren allergischen Reaktion gehören Schwellungen unter der Haut, typischerweise an den Augenlidern, Lippen, Händen oder Füßen. Sie können auch zu einer Schwellung der Zunge, des Mundes oder des Rachens führen, was Atemprobleme verursachen kann.

Llame a su médico de inmediato si tiene una reacción alérgica a las tabletas de topiramato. Sin embargo, si cree que tiene una emergencia médica, llame al 911 o al número de emergencia local.

¿Para qué se utilizan las tabletas de topiramato?

Si sufre migrañas o ciertos tipos de convulsiones, su médico puede recetarle topiramato.

Es un medicamento recetado que se usa en adultos y algunos niños:

  • Tratamiento de ciertos tipos de convulsiones
  • prevenir las migrañas

Topiramato para las convulsiones

El topiramato se usa para tratar ciertos tipos de convulsiones en adultos y niños a partir de los 2 años de edad. Estos tipos de convulsiones incluyen:

  • Convulsiones de inicio parcial. Esta convulsión , también conocida como convulsión de inicio focal, comienza en un hemisferio del cerebro. Durante una convulsión de inicio parcial, puede ser consciente de lo que está sucediendo o puede perder el conocimiento (desmayarse).
  • Convulsiones tónico-clónicas generalizadas. En este tipo de convulsión generalizada, se ven afectados ambos hemisferios del cerebro. El término «tónico» describe el endurecimiento muscular repentino que se produce y «clónico» se refiere a los movimientos espasmódicos repetitivos que se producen. Si tiene una convulsión tónico-clónica generalizada, perderá el conocimiento y probablemente no recordará la convulsión.
  • Convulsiones asociadas al síndrome de Lennox-Gastaut. El síndrome de Lennox-Gastaut es una afección rara pero grave que también puede afectar a niños pequeños .

Una convulsión es una explosión de señales eléctricas incontroladas entre las células del cerebro. Provoca cambios temporales pero anormales en los movimientos musculares, las sensaciones o la conciencia.

El topiramato se puede usar solo o en combinación con otros medicamentos para tratar las convulsiones tónico-clónicas generalizadas y de inicio parcial. Para las convulsiones asociadas con el síndrome de Lennox-Gastaut, el topiramato solo está aprobado en combinación con otros medicamentos.

Cuando se envían señales excesivas o inapropiadas a su cerebro, pueden provocar convulsiones. El topiramato evita que las células nerviosas envíen estas señales inapropiadas.

Topiramato para las migrañas

El topiramato se usa para prevenir las migrañas en adultos y niños mayores de 12 años.

Los dolores de cabeza por migraña no son lo mismo que los dolores de cabeza severos. La migraña es una condición neurológica que produce una variedad de síntomas. Los síntomas pueden incluir:

  • fuerte dolor de cabeza
  • náuseas
  • Vómito
  • Sensibilidad a la luz y al ruido.

El topiramato no trata los dolores de cabeza por migraña mientras ocurren. En cambio, solo ayuda a prevenir su aparición.

Wenn in Ihrem Gehirn übermäßige oder unangemessene Signale gesendet werden, können diese zu Migränekopfschmerzen führen. Topiramat wirkt, indem es die Nervenzellen daran hindert, diese unangemessenen Signale zu senden.

Was sind einige häufig gestellte Fragen zu Topiramat als Tablette?

Hier finden Sie Antworten auf einige häufig gestellte Fragen zu Topiramat-Tabletten.

Wird Topiramat zur Gewichtsabnahme eingesetzt? Wenn ja, wie nehmen Sie es ein und wie hoch ist die Dosierung?

Topiramat-Tabletten sind nicht als Mittel zur Gewichtsabnahme zugelassen. Manche Menschen verlieren jedoch Gewicht, was eine häufige Nebenwirkung von Topiramat ist.

Weitere Informationen über die zugelassenen Anwendungen und Dosierungen von Topiramat-Tabletten erhalten Sie von Ihrem Arzt.

Wird Topiramat zusammen mit Phentermin verwendet?

Topiramat-Tabletten werden manchmal zusammen mit Phentermin zur Gewichtsabnahme eingesetzt. Dies ist jedoch eine Off-Label-Anwendung für Topiramat. (Beim Off-Label-Use wird ein Medikament, das für bestimmte Bedingungen zugelassen ist, für einen anderen Zweck verwendet).

Topiramat-Tabletten sind nicht für die Gewichtsabnahme zugelassen. Und sie enthalten kein Phentermin.

Ein verschreibungspflichtiges Markenmedikament namens Qsymia enthält sowohl Phentermin als auch Topiramat mit verlängerter Wirkstofffreisetzung. Beachten Sie jedoch, dass Topiramat-Tabletten mit sofortiger Wirkstofffreisetzung Topiramat enthalten. (Formen mit verlängerter Wirkstofffreisetzung setzen ihren Wirkstoff langsam über einen längeren Zeitraum frei als Formen mit sofortiger Wirkstofffreisetzung).

Für weitere Informationen über Phentermin oder Qsymia, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Wird Topiramat zur Behandlung von bipolarer Störung, Angstzuständen oder Schmerzen eingesetzt?

Topiramat wird manchmal off-label verwendet, um bipolare Störungen, Angstzustände, Schmerzen und andere Erkrankungen zu behandeln. (Bei der Off-Label-Verwendung wird ein Medikament, das für bestimmte Bedingungen zugelassen ist, für einen anderen Zweck verwendet).

Eine ältere studyTrusted Source zeigte, dass Topiramat im Vergleich zu einem Antidepressivum bei Depressionen, die mit einer bipolaren Störung einhergehen, von Vorteil sein kann. Aber die aktuellen Richtlinien Trusted Source besagen, dass Topiramat nicht wirksam ist, um Manie zu behandeln, die mit bipolarer Störung verbunden ist.

Bipolare Störungen werden normalerweise mit Medikamenten behandelt, die als Stimmungsstabilisatoren bekannt sind. Topiramat ist kein Stimmungsstabilisator. Stattdessen ist es ein Antiepileptikum.

Wenn Sie weitere Informationen über Off-Label-Anwendungen von Topiramat wünschen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Wie wirkt Topiramat? Und wie lange ist seine Halbwertszeit?

Topiramat wirkt in Ihrem Gehirn. Sein Wirkmechanismus besteht darin, die Signale zu stören, die Ihre Gehirnzellen zur Kommunikation mit dem Rest Ihres Körpers verwenden.

Wenn zu viele oder unangemessene Signale gesendet werden, kann dies zu Krampfanfällen oder Migräne führen. Topiramat wirkt, indem es die Nervenzellen daran hindert, diese unangemessenen Signale zu senden.

La vida media promedio de topiramato en forma de tableta es de aproximadamente 21 horas. (La vida media de un fármaco es el tiempo que tarda en eliminarse del cuerpo la mitad de una dosis de un fármaco).

En general, se necesitan cinco vidas medias para que una droga se elimine por completo de su cuerpo. Por lo tanto, las tabletas de topiramato se eliminarán de su cuerpo aproximadamente 5 días después de que deje de tomarlas.

¿Dejar de tomar topiramato causa abstinencia?

Dejar de tomar topiramato abruptamente no resultará en abstinencia. Sin embargo, hacerlo podría hacer que sus convulsiones o migrañas regresen. Y podrían ser serios para ti.

Dejar de tomar topiramato repentinamente también puede aumentar su riesgo de convulsiones, incluso si nunca ha tenido una convulsión.

Antes de suspender el medicamento, primero debe hablar con su médico para decidir si debe suspender el medicamento.

Su médico puede aconsejarle cómo reducir gradualmente su dosis antes de suspender el medicamento por completo. También pueden recomendar otro medicamento para reemplazar el topiramato, dependiendo de su condición.

¿Es el topiramato una sustancia controlada? ¿Esto me hará sentir «colocado»?

No, el topiramato no es una sustancia controlada. Y no se sabe que induzca un «subidón» como lo hacen algunas drogas controladas.

El consumo de drogas controladas está regulado por el gobierno federal. Estas drogas conllevan un mayor riesgo de abuso o dependencia que otras drogas. (En caso de abuso, una droga se toma de una manera diferente a como se recetó. Y en caso de adicción, el cuerpo necesita la droga para sentirse normal).

¿Cómo se toma el topiramato en tabletas?

Su médico le indicará cómo tomar los comprimidos de topiramato. También le dirá cuánto y con qué frecuencia debe tomar las tabletas. Asegúrese de seguir las instrucciones de su médico. A continuación se encuentran las dosis más utilizadas, pero siempre tome la dosis prescrita por su médico.

Tomar topiramato en forma de tableta

Toma topiramato en forma de píldora. (El topiramato también viene en otras formas de dosificación. Consulte la sección anterior «¿Qué son las tabletas de topiramato?» para obtener más información).

Las tabletas de topiramato son tabletas de liberación inmediata. Esto significa que el ingrediente activo se libera en su cuerpo poco después de tragarlo.

Dosis

La dosis de topiramato que le recete su médico depende de:

  • su edad
  • Su peso corporal, en niños que toman el medicamento.
  • la razón por la que está tomando topiramato
  • cualquier otro medicamento que esté tomando
  • otras condiciones de salud que pueda tener

Es probable que su médico le recete una dosis baja de topiramato al principio. Luego, la aumentará lentamente con el tiempo hasta que encuentre la dosis más baja que sea efectiva para su condición.

La dosis habitual de topiramato para la prevención de la migraña se toma dos veces al día. Y la dosis habitual de topiramato que se usa para tratar las convulsiones se toma dos veces al día.

Si tiene preguntas sobre la dosificación de las tabletas de topiramato, hable con su médico o farmacéutico.

Tomar tabletas de topiramato con otros medicamentos

Para tratar ciertos tipos de convulsiones, las tabletas de topiramato se usan en combinación con otros medicamentos que se usan para tratar las convulsiones. Estos medicamentos pertenecen a un grupo de medicamentos denominados fármacos antiepilépticos (FAE).

Einige Beispiele für andere häufig verschriebene AEDs sind:

  • Carbamazepin (Tegretol, Carbatrol, Epitol, Equetro)
  • Divalproex (Depakote)
  • Lamotrigin (Lamictal)
  • Levetiracetam (Keppra)
  • Oxcarbazepin (Trileptal, Oxtellar XR)
  • Phenytoin (Dilantin, Phenytek)

Fragen zur Einnahme von Topiramat orale Tablette

Im Folgenden werden einige häufig gestellte Fragen zur Einnahme von Topiramat-Tabletten beantwortet.

  • ¿Qué pasa si olvido una dosis de tabletas de topiramato? Esto depende de cuánto tiempo queda hasta la siguiente dosis programada. Si faltan más de 6 horas para su próxima dosis, tome la dosis olvidada lo antes posible. Sin embargo, si faltan 6 horas o menos para la próxima dosis, simplemente omita la dosis olvidada. No tome una dosis doble para compensar la dosis olvidada.
  • ¿Necesito tomar tabletas de topiramato durante mucho tiempo? Las tabletas de topiramato están destinadas para el tratamiento a largo plazo. Si usted y su médico deciden que el topiramato es seguro y eficaz para su afección, lo más probable es que lo tome durante mucho tiempo.
  • ¿Se pueden masticar, masticar o dividir las tabletas de topiramato? Debido a su sabor amargo, las tabletas de topiramato no deben romperse, masticarse ni triturarse. En cambio, estas tabletas deben tragarse enteras.
  • ¿Debo tomar tabletas de topiramato con alimentos ? Puede tomar los comprimidos de topiramato con o sin alimentos. Debe evitar una dieta cetogénica (una dieta alta en grasas y baja en carbohidratos) mientras toma topiramato. Porque una dieta cetogénica podría aumentar el riesgo de efectos secundarios del topiramato. Estos efectos secundarios incluyen cálculos renales y acidosis metabólica (niveles altos de ácido en la sangre).
  • ¿Cuánto tardan en hacer efecto las tabletas de topiramato? Cuando empiece a tomar comprimidos de topiramato, su médico le prescribirá una dosis baja. Luego, su dosis se incrementará lentamente durante las primeras semanas de tratamiento. Durante este tiempo, el nivel del ingrediente activo en su cuerpo se acumula lentamente. Por lo tanto, pueden pasar algunas semanas o un mes antes de que note una mejoría en su condición.

PREGUNTAS PARA SU MÉDICO

Es posible que tenga preguntas sobre las tabletas de topiramato y su plan de tratamiento. Es importante discutir cualquier inquietud que tenga con su médico.

Aquí hay algunos consejos que pueden ayudarlo en su discusión:

  • Antes de su cita, escriba preguntas como estas:
    • ¿Cómo afectarán las tabletas de topiramato a mi cuerpo, estado de ánimo o estilo de vida?
  • Traiga a alguien con usted a su cita si se siente más cómodo.
  • Si no entiende algo acerca de su condición o tratamiento, pídale a su médico que se lo explique.

Recuerda que tu médico y otros profesionales de la salud están para apoyarte. Y quieren que usted tenga el mejor tratamiento posible. Así que no tenga miedo de hacer preguntas o dar su opinión sobre su tratamiento.

Lo que necesita saber antes de tomar tabletas de topiramato

Antes de comenzar el tratamiento con tabletas de topiramato, hay algunas cosas importantes sobre las que debe hablar con su médico. Esto incluye su estado de salud actual y pasado, su medicación actual y sus objetivos de salud.

interacciones

Tomar medicamentos, vacunas, alimentos y otras cosas junto con un medicamento en particular puede afectar el funcionamiento del medicamento. Estos efectos se denominan interacciones.

Antes de tomar tabletas de topiramato, informe a su médico sobre todos los medicamentos que está tomando, incluidos los medicamentos recetados y de venta libre. Además, describa cualquier vitamina, hierba o suplemento que esté tomando. Su médico o farmacéutico puede informarle sobre las posibles interacciones de estos medicamentos con las tabletas de topiramato.

Interacciones con la drogas

La tableta oral de topiramato puede interactuar con varios tipos de medicamentos. Estos medicamentos incluyen:

  • Anticonceptivos que contienen estrógeno* como:
    • ciertas pastillas anticonceptivas
    • parches
    • anillo vaginal
  • ciertos otros medicamentos anticonvulsivos, como p.ej.:
    • Carbamazepina (Tegretol)
    • Fenitoína (Dilantin)
  • Depresores del sistema nervioso central (medicamentos o sustancias que ralentizan la actividad del cerebro y la médula espinal), como p.ej.:
    • Alcohol
    • analgésicos opioides, como la oxicodona
    • Benzodiazepina, wie Alprazolam (Xanax)
    • Sedantes, como zolpidem (Ambien)
  • Ciertos medicamentos utilizados para tratar enfermedades mentales, como B Litio

Esta lista no incluye todos los tipos de medicamentos que pueden interactuar con las tabletas de topiramato. Su médico o farmacéutico puede darle más información sobre estas y otras interacciones que pueden ocurrir al tomar tabletas de topiramato.

* El topiramato puede reducir la eficacia de los anticonceptivos que contienen estrógeno. (El etinilestradiol es una forma de estrógeno que a menudo se incluye como ingrediente activo en las píldoras, parches o anillos anticonceptivos). Si queda embarazada mientras toma topiramato, corre un mayor riesgo de tener problemas de desarrollo fetal o bajo peso _ Si puede quedar embarazada, hable con su médico acerca de las opciones efectivas de control de la natalidad antes de tomar topiramato.

Otras interacciones

Las tabletas orales de topiramato pueden interactuar con los suplementos. El medicamento también puede verse afectado por su dieta.

Interacciones con suplementos dietéticos

No se conocen interacciones específicas entre los suplementos herbales y las tabletas de topiramato.

Sin embargo, algunos suplementos a base de hierbas pueden tener efectos depresivos sobre el sistema nervioso central. (Pueden ralentizar la actividad de su cerebro o nervios). El topiramato funciona al disminuir la actividad de su cerebro. Entonces, si usa topiramato con otros tratamientos que tienen este efecto, su actividad cerebral puede reducirse demasiado. Y eso puede conducir a efectos indeseables.

Es importante consultar a su médico o farmacéutico antes de tomar hierbas o suplementos mientras toma topiramato.

Interacciones con la comida

No se conocen alimentos específicos que interactúen con las tabletas de topiramato.

Sin embargo, debe evitar la dieta cetogénica (una dieta alta en grasas y baja en carbohidratos) mientras toma topiramato. La dieta cetogénica podría aumentar el riesgo de cálculos renales con topiramato. También aumenta el riesgo de acidosis metabólica (niveles altos de ácido en la sangre).

También es importante mantenerse bien hidratado mientras toma topiramato. Beber muchos líquidos mientras toma topiramato puede reducir el riesgo de cálculos renales.

advertencias

Las tabletas de topiramato pueden no ser adecuadas para usted si tiene ciertas condiciones médicas u otros factores que afectan su salud. Hable con su médico o profesional de la salud acerca de su historial médico antes de tomar tabletas de topiramato. Los factores a considerar incluyen aquellos en la lista a continuación.

  • Enfermedad renal o cálculos renales. Si ha tenido cálculos renales u otros problemas renales anteriormente, puede tener un mayor riesgo de tener cálculos renales con topiramato. También podría tener un mayor riesgo de acidosis metabólica (niveles altos de ácido en la sangre). Si ha tenido cálculos renales u otros problemas renales anteriormente, su médico puede recomendarle un tratamiento diferente para su afección. O pueden realizar ciertos análisis de sangre durante el tratamiento para controlar su acidez y la salud de sus riñones.
  • problemas hepáticos Si ha tenido problemas hepáticos, el topiramato puede aumentar su riesgo de niveles altos de amoníaco en la sangre. Su médico puede realizar ciertos análisis de sangre durante su tratamiento para controlar la salud de su hígado y los niveles de amoníaco.
  • glaucoma u otros problemas oculares. El topiramato puede potencialmente causar problemas en los ojos y la visión, incluido el glaucoma (aumento de la presión en el ojo). Si ya tiene glaucoma u otros problemas oculares, tomar este medicamento puede empeorar su condición. Su médico puede recomendarle que controle sus ojos con más atención durante el tratamiento con topiramato.
  • problemas respiratorios. Si ha tenido problemas respiratorios o pulmonares en el pasado, estas condiciones pueden aumentar su riesgo de acidosis metabólica. Debido a que el topiramato también puede causar acidosis metabólica, es posible que tenga un mayor riesgo de sufrir este efecto secundario.
  • Pensamientos o conductas suicidas. Tomar topiramato puede aumentar su riesgo de tener pensamientos o conductas suicidas. Si ha tenido pensamientos o conductas suicidas, depresión o problemas de humor, es posible que su médico quiera controlarlo más de cerca mientras toma topiramato.
  • Huesos débiles o blandos. Si ha tenido problemas óseos anteriormente, como osteoporosis, el tratamiento con topiramato puede empeorar su condición. Esto puede debilitar aún más sus huesos y aumentar su riesgo de fracturas. Si su médico le receta topiramato, es posible que le recomiende ciertas pruebas para controlar su acidez y su salud ósea.
  • dieta cetogénica No se recomienda una dieta cetogénica (una dieta alta en grasas y baja en carbohidratos) mientras toma topiramato. Esta dieta podría aumentar su riesgo de cálculos renales con topiramato. También podría aumentar el riesgo de acidosis metabólica. Si está siguiendo una dieta cetogénica, hable con su médico acerca de otras opciones de tratamiento o dieta.
  • Reacción alérgica. Si ha tenido una reacción alérgica a las tabletas de topiramato o a cualquiera de los ingredientes, no debe tomar las tabletas de topiramato. Pregúntele a su médico si otros medicamentos pueden ser mejores para usted.

Usar con alcohol

No se recomienda beber alcohol mientras toma tabletas de topiramato. El alcohol puede aumentar el riesgo de ciertos efectos secundarios de topiramato, como: p.ej.:

  • náuseas
  • Diarrea
  • Problemas para hablar, confusión o memoria
  • mareo
  • somnolencia
  • reacciones lentas

Además, una interacción entre el topiramato y el alcohol puede aumentar el riesgo de sufrir efectos secundarios graves. Esto incluye:

  • respiración lenta
  • pérdida de consciencia
  • Vamos
  • raramente, muerte

Si tiene preguntas sobre el consumo de alcohol con topiramato, hable con su médico.

embarazo y lactancia

Se recomienda no tomar comprimidos de topiramato durante el embarazo.

Esto se debe a que tomar topiramato durante el embarazo puede ser dañino. Los estudios muestran que los bebés de mujeres que tomaron topiramato durante el embarazo tienen un mayor riesgo de:

  • un trastorno del desarrollo conocido como labio leporino o paladar hendido
  • bajo peso al nacer, que puede causar problemas respiratorios y otros problemas de salud

Si está embarazada o planea quedar embarazada, hable con su médico acerca de la seguridad de las tabletas de topiramato.

Si toma topiramato mientras amamanta, el medicamento pasará a la leche materna. Esto significa que el medicamento puede afectar a un niño amamantado.

Ha habido informes de diarrea y somnolencia excesiva en niños amamantados cuyas madres han tomado topiramato.

Si está amamantando o planea amamantar, discuta los riesgos y beneficios con su médico.

¿Qué hacer en caso de sobredosis?

No tome más comprimidos de topiramato de los que le haya recetado su médico. Tomar más de esta cantidad puede causar efectos secundarios graves, incluso la muerte en algunos casos.

Síntomas de una sobredosis

Los síntomas causados ​​por una sobredosis de tabletas orales de topiramato pueden incluir:

  • calambre
  • somnolencia extrema
  • dificultad para hablar
  • Visión borrosa o doble
  • sentirse mareado o confundido
  • Torpeza o problemas de coordinación
  • presión arterial baja
  • dolor de estómago
  • sentirse agitado o inquieto
  • mareo
  • Depresión
  • acidosis metabólica (niveles altos de ácido en la sangre) que puede causar un ritmo cardíaco anormal, dificultad para respirar o pérdida del apetito

Qué hacer si toma demasiado topiramato por vía oral

Llame a su médico si cree que ha tomado demasiadas tabletas de topiramato. También puede llamar a la Asociación Estadounidense de Centros de Control de Intoxicaciones al 800-222-1222 o usar su recurso en línea. Sin embargo, si tiene síntomas graves, llame al 911 (o al número de emergencia local) de inmediato o vaya a la sala de emergencias más cercana.

¿Cuánto cuesta el topiramato en forma de tableta?

El costo de los medicamentos recetados puede depender de muchos factores. Estos factores incluyen lo que cubre su seguro y qué farmacia usa. Para encontrar los precios actuales de las tabletas de topiramato en su área, visite GoodRx.com.

Es posible que haya asistencia financiera disponible para pagar las tabletas de topiramato. Medicine Assistance Tool y NeedyMeds son dos sitios web que brindan recursos para reducir el costo de las píldoras de topiramato.

Estos sitios web también brindan recursos para ayudarlo a encontrar atención médica asequible y ciertos recursos educativos. Visite los sitios web para obtener más información.

Qué preguntarle a su médico

Si sufre migrañas o ciertos tipos de convulsiones, su médico puede recomendarle topiramato en tabletas. Para obtener detalles sobre los usos aprobados de topiramato, consulte la sección ¿Para qué se usan las tabletas de topiramato? » más arriba.

Es posible que desee preguntarle a su médico si el topiramato podría ser útil para su condición. Obtenga más información sobre las opciones de tratamiento farmacológico para los trastornos convulsivos aquí. Y lea más sobre las opciones de tratamiento farmacológico para las migrañas aquí.

Si usted y su médico están considerando la tableta de topiramato para su condición, hágase las siguientes preguntas:

  • Si empiezo a tomar topiramato para la prevención de la migraña, ¿puedo continuar tomando mis otros medicamentos para la migraña si tengo dolor de cabeza por migraña?
  • ¿Estoy en mayor riesgo de efectos secundarios de las tabletas de topiramato según mi historial médico?
  • ¿Puedo tomar medicamentos de venta libre con tabletas de topiramato?
  • ¿Otra forma de topiramato sería una mejor opción para mí, p. B. ¿un formulario de liberación prolongada?

Si sufre de migrañas, considere suscribirse a nuestro boletín informativo sobre migrañas para obtener consejos de prevención, información actualizada sobre tratamientos y más.

Submit Review